Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

Schulung für funktionale Sicherheit

Training

Funktionale Sicherheit mit ISO 26262 | 3 Tage

Funktionale Sicherheit ist wegen Produkthaftung und zunehmend kritischer Funktionen heute Pflicht in der Entwicklung. Das Training führt in das Thema funktionale Sicherheit auf Basis der ISO 26262 ein. Auf Basis unserer weltweiten Projekte zeigen wir, wie funktionale Sicherheit in Spezifikation, Analyse, Prüfung und Nachweis der Sicherheit von Systemen umgesetzt wird. Wir gehen insbesondere auf die effiziente und nachhaltige Umsetzung des Standards ein.

Zielsetzung und Inhalte

Unser Training führt in das Thema funktionale Sicherheit auf Basis des ISO 26262 ein. Die aktuelle Vorbereitung hin zur zweiten Auflage des ISO 26262 unterstreicht Themen, wie Modellierung, Security oder auch durchgängige Absicherung von der Halbleiterebene über die Hardware zur Applikation auf.

Erfahrene Vector Experten zeigen, wie funktionale Sicherheit in Spezifikation, Analyse, Prüfung und Nachweis der Sicherheit von Systemen effizient und nachhaltig umgesetzt werden. Sie lernen von Profis für Ihre Praxis vom weltweit führenden Unternehmen mit einem kompletten Portfolio zu funktionaler Sicherheit von Basis-Software (bis ASIL-D), über eigene Steuergeräte bis hin zu Beratung und Interim Safety-Managern. Wir zeigen aus unserer weltweiten Industriepraxis, wie die Umsetzung bis zur höchsten Integritätsstufe ASIL-D realisiert und der Bezug auf Sicherheitsziele durchgängig dargestellt wird.

Wir gehen insbesondere auf die effiziente Umsetzung des Standards ein, da wir oft beobachten, dass Methoden relativ starr übernommen werden, und damit die Kosten unnötig treiben. Beste Praktiken und konkrete Umsetzungstipps zur effizienten Nutzung von ISO 26262 runden den Beitrag ab. Sie lernen welche Einflussfaktoren die Auswahl von Methoden im konkreten Anwendungsfall bestimmen. Mit Industrie-Beispielen zeigen wir die durchgängige Vorgehensweise, so dass Sie das Gelernte rasch auf eigene Systementwicklungen übertragen können.

Unser Training wurde auf 3 Tage ausgedehnt, um mehr Raum für Beispiele sowie Fragen der Teilnehmer zur Anwendung und "Übersetzung" des Standards zu erlauben. Eine komplette Fallstudie zu Advanced Driver Assistance wird vorgestellt.

Themen

  • Grundlagen der funktionalen Sicherheit
  • Governance: Standards, Normen, Prozesse
  • Safety Management: Rolle des Safety-Managers, Safety Plan, Safety Case, DIA, Confirmation Review
  • Gefahrenanalyse und Risikobewertung
  • Funktionales und technisches Sicherheitskonzept
  • ASIL Dekomposition
  • Safety im Lebenszyklus
  • Praktische Anwendung: Hardware, Software, System Integration, Validierung
  • Effiziente und wirkungsvolle Umsetzung der wesentlichen Konzepte des ISO 26262
  • Diskussion mit Projekterfahrungen und Praxis-Tipps

Trainer

Dr. Arnulf Braatz ist Manager bei Vector Consulting Services. Zuvor war er als Projektleiter in Entwicklungsprojekten tätig. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei der Verbesserung ihrer Entwicklungsprozesse und im Veränderungsmanagement. Dr. Braatz arbeitet branchenübergreifend im Bereich Engineering-Methoden, System- und IT-Architektur, funktionale Sicherheit, Requirements Engineering sowie Effizienzsteigerung in der Entwicklung.

Andreas Horn ist Senior Consultant bei Vector Consulting Services. Zuvor war er als Safety-Experte in vielen Entwicklungsprojekten tätig. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei der Verbesserung ihrer Entwicklungsprozesse, bei Technologieeinführungen und in Veränderungsprozessen. Er arbeitet branchenübergreifend im Bereich Engineering-Methoden, System-Architektur, funktionale Sicherheit, Security sowie Requirements Engineering.

Vladimir Thelen ist Senior Consultant bei Vector Consulting Services. Zuvor war er als Safety-Experte in der Automobilindustrie tätig. Er unterstützt Unternehmen weltweit für Fragen der funktionalen Socherheit und in Veränderungsprozessen. Er arbeitet branchenübergreifend in den Themenfeldern Engineering-Methoden, System-Architektur, funktionale Sicherheit sowie Requirements Engineering.

Teilnehmer

Dieses Training richtet sich an Safety-Manager, Fach- und Führungskräfte in der Entwicklung, Projektleiter, System- und Software-Ingenieure, Analysten, Berater sowie Entwickler und Qualitätsverantwortliche, die funktionale Sicherheit und ihre spezifischen Anforderungen und Lösungen umsetzen müssen oder besser verstehen wollen.

Andere Standorte

Wir bieten dieses Training an unseren verschiedenen weltweiten Vector Standorten sowie Inhouse an.

Preis

Preise, Termine und Anmeldung zum Training finden Sie in der rechten Leiste.

Der Preis beinhaltet alle Unterlagen, das PDF der Trainingsunterlagen sowie Pausengetränke, Imbisse in den Pausen und Mittagessen in unserem renommierten Vector Restaurant.

Jeder Teilnehmer erhält ein qualifizierendes Zertifikat zu diesem Intensiv-Training.

Erfragen Sie unseren Rabatt bei mehreren Teilnehmern Ihres Unternehmens.

Inhouse-Formate

Wollen Sie dieses Training direkt an Ihren konkreten Beispielen und Herausforderungen fest machen? Suchen Sie ein Training, das praktische Übungen direkt zu Ihrer Umgebung liefert? Dann schlagen wir dieses Seminar als Inhouse-Training vor, wo Sie Schwerpunkte, Geschwindigkeit und Termine selbst festlegen können. Wir führen auch dedizierte Crashkurse für Mitarbeiter und Management durch. Senden Sie uns einfach eine kurze Mail.

Formlose Anmeldung und Kontakt

Kontaktieren Sie uns mit Ihren Fragen zu Training