Um eine optimale Benutzerfreundlichkeit unserer Website sicherzustellen, setzen wir Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information erhalten Sie auch in unserer Datenschutzerklärung. Cookies akzeptieren
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

Mitteilungen und Termine Vector Consulting Services GmbH

News & Termine

Systems Engineering: Ford und Vector (Stuttgart, 13. Mrz. 2018)

Systems Engineering komplexer Systeme

Sprecher
:
Christof Ebert, Managing Director, Vector Consulting Services
Frank Kirschke-Biller, Head of Electrical Integration, Ford

Internationales Stuttgarter Symposium

Vortrag mit Ford: Dienstag, 13. März, 15h CET

Requirements Engineering und Systems Engineering bei komplexen Systemen
Methodisches und durchgängiges Systems Engineering ist branchenübergreifend relevant. Requirements Engineering in seiner Verknüpfung mit Systems Engineering ist der entscheidende Erfolgsfaktor für die  effiziente Entwicklung kritischer Hardware-/Software-Systeme.

Agiles Systems Engineering unterstützt die durchgängige Entwicklung von Anforderungen bis zur Validierung. Es  schafft Verständnis für kritische Abhängigkeiten und bringt methodische Unterstützung zur Bewältigung wachsender  Komplexität. Durch den erhöhten Abstraktionsgrad zu Beginn bei der Anforderungsentwicklung und Analyse sind  Problembeschreibungen wesentlich klarer, einfacher und weniger redundant. Das erhöht nicht nur die  Entwicklungsgeschwindigkeit, sondern sorgt innerhalb des Projektes für klar verstandene Domänenkonzepte.

Der Praxisbeitrag zeigt Industrieerfahrungen bei Ford und Vector und bietet damit Orientierung bei der Verzahnung von Requirements Engineering und Systems Engineering. Ausgehend von den Anforderungen zeigen wir, wie Systems  Engineering umgesetzt wird. Unsere Industrieprojekte zeigen, dass die Kosten  für Nacharbeiten über den Produktlebenszyklus hinweg durch eine Verbesserung des Requirements Engineering und  abgestimmtes Systems Engineering um bis zu 30% gesenkt werden können.

Der Vortrag wird praxisorientiert und interaktiv das Thema Systems Engineering für die REConf aufbereiten. Aufgrund der Digitalisierung und damit Abhängigkeiten von Geschäftsprozessen ist Systems Engineering zunehmend auch in der IT relevant.

Zielgruppe:
Requirements Ingenieure, Safety- und Security-Experten, Architekten, Entwickler, Projektleiter

Nutzen für die Teilnehmer:

  • Übersicht zur Methodik und Stand der Technik für Systems Engineering
  • Industrieerfahrungen aus verschiedenen Branchen erlauben den Transfer in die eigene Umgebung
  • Konkrete Anwendungsbeispiele und Tipps zeigen Fallstricke - und wie die Methodik wirksam umgesetzt wird.

Agenda:
1) Motivation, Einführung in die Thematik und Herausforderungen
2) Anforderungen analysieren, modellieren und separieren
3) Systems Engineering in der Praxis
4) Praxisbeispiel und Interaktion
5) Erfahrungen, Nutzen und beste Praktiken
6) Interaktion mit Teilnehmern und Umsetzung in die eigene Praxis

Autoren:
Christof Ebert ist Geschäftsführer bei Vector. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei der Verbesserung ihrer  Produktentwicklung und Strategie. Zuvor war er bei einem führenden IT-Konzern in internationalen Führungsfunktionen  tätig, zuletzt mit weltweiter Verantwortung für Softwareplattformen. Prof. Ebert sitzt in verschiedenen  Aufsichtsgremien und lehrt an den Universitäten Stuttgart sowie Sorbonne in Paris.  

Frank Kirschke-Biller verantwortet Prozesse und Integration bei Ford. Zuvor war er Bereichsleiter für Sensortechnik und mechatronische Systeme bei imech. Seit 2000 ist er bei Ford, wo er aktuell als Manager für Elektrische Integration die Bereiche Elektrische Architektur, Netzwerke, Diagnose und Software-Entwicklung verantwortet.

Lesen Sie unsere White Papers und Erfahrungsberichte zu Requirements Engineering

Nutzen Sie unser Beratungskompetenzen zu Modellierung und Requirements Engineering