.Für die Optimierung dieser Website verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu: Cookies akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie hier
Bitte aktivieren Sie das Setzen von Cookies für diese Website.

Medien-Center

Bitte kreuzen Sie in der Liste unten alle Dateien an, die Sie herunterladen möchten und klicken Sie dann auf "Weiter" (ganz unten auf der Seite). Nach Eingabe von Name und E-Mail Adresse bekommen Sie eine Linkliste für alle gewählten Downloads.




  Kategorie Bezeichnung Datum
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Verteilte Projekte – Erfahrungen aus der Industrie
Successfully managing distributed projects on an industry scale has rapidly become a key competence for any engineering manager. Challenges vary, be it collaborating in distributed teams, handling cultural diversity and multisite projects, optimizing remote capacities, or managing suppliers. The vast majority of global activities do not deliver to targets, and half of them fail. This webinar of renowned industry expert Christof Ebert, managing director at Vector Consulting Services, summarizes concrete experiences and guidance from industry. It looks to techniques and tools for successfully handling global software development and sourcing. Dr. Ebert offers many practical hints and concrete explanations to make distributed teams and projects a success. He provides from his many consulting projects worldwide first-hand insight into GSE state of practice as well as new thoughts and trends that will shape the future. For more details on this subject also look to our book: "Global Software and IT" which appeared at IEEE Wiley 2012.
2017-03-19
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; M. Bobert; S. Riegraf: Effective reuse – from consistent requirements to variant management
Product lines are an extremely important lever to control complexity and to achieve quality throughout. New applications are usually faster to market, if they have already been developed for a different market. Development, integration and production cost, and thus the overall product cost decrease. Due to the reuse and the lower proportion to integrate components, companies such as Robert Bosch, Siemens and Volkswagen have achieved efficiency gains of 10-30 %. For instance, we were able to reduce the cost of rework over the entire product life cycle by 20-50% with reuse-oriented requirements engineering. Our presentation shows industry experience with Stihl and offers guidance in the implementation of product line concepts with a focus on requirements engineering. We show how requirements are formalized so that dependencies and reuse concepts can be implemented early and consistently. Thus, the requirements are precisely formulated and are used to ensure consistency and completion. They can still be understood and validated by stakeholders of diverse backgrounds. Concrete results from the reuse concepts, the underlying chnage management and PREEvision tool support at Stihl are presented. We highlight experiences in setting up a product line concept in an existing product scope.
2017-02-17
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Benchmarking, Measurement, Data Analytics.
Measurement, benchmarking and data analytics and are essential for both business and engineering. The current digital transformation increases the amount of data that becomes available. The value of a company is increasingly defined by its data. Value creation can only be exploited fully if these are used efficiently along the entire value chain. This tutorial will provide an overview on three topics: Measurement, Benchmarking, Data Analytics. All three topics are quantitative in nature and thus demand some understanding of underlying methods and techniques. Different perspectives demand appropriate depth. Insufficient measurement makes projects fail because business objectives will not be reached and effort will be wasted. Legal obligation such as product liability and many contractual requirements worldwide demand quantitative risk management and traceable measurements. Vector will provide guidance alomng software an dIT measurement and benchmarking.
2017-02-03
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Industrietrends 2017 – Praxistipps und Handlungshinweise von Vector Consulting
Welche Themen, Technologien und Trends sind 2017 wichtig? Wohin geht die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen? Vector Consulting Services hat Kunden aus Technologieunternehmen befragt und fünf wesentliche Trends ausgemacht. Interessant sind vor allem die Praxiserfahrungen und Tipps dazu. Die Umfrageergebnisse sind ab sofort kostenlos online verfügbar.
2017-01-30
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Industrietrends 2017—Kundenumfrage mit Handlungshinweisen von Vector Consulting
Which topics, technologies and trends matter in 2017? Where is engineering of innovative products and solutions heading? What should managers and practitioners know or prepare for? Companies and engineers must flexibly respond to changing market constraints and continuously adapt their skills. Vector Consulting Services has asked managers from different industries worldwide what they consider most critical for their company and for their own responsibility. Find out from our exclusive customer survey which trends we have identified and what we recommend...
2017-01-19
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Architekturen für das IoT und Industrie 4.0
Die Ziele des Internets der Dinge (IoT) sind die IT-Vernetzung von Gegenständen und die Bereitstellung von Funktionalitäten bzw. Dienstleistungen, die es so noch nie gab. Eine große Schwierigkeit bildet allerdings der Mangel an Referenzarchitekturen und Standards für das neue „Industrial Internet“ und damit die Vernetzung im Internet der Dinge. Dieser Artikel von Vector und der Universität Stuttgart gibt einen Überblick über aktuelle Betrachtungsmodelle, Referenzarchitekturen und ihre Bedeutung für Industrieprojekte.
2017-01-19
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Agiles Projektmanagement und Verteilte Teams – Praxis von Siemens und Vector:
Projekte haben heute vermehrt dynamische Ziele sowie unsichere Anforderungen und Rahmenbedingungen. Das Umfeld ändert sich während der Projektlaufzeit und erfordert ein kontinuierliches Anpassen der Projektziele, Strukturen und Planung. Mit agilem Projektmanagement lassen sich veränderte Anforderungen und Rahmenbedingungen flexibel und dennoch verlässlich steuern. Häufig unterschätzt: Neben der spezifischen Methodik ist die Veränderung der Haltung und Kultur entscheidend. Der Beitrag zeigt Erfahrungen von Siemens und Vector Consulting Services zu agilem Projektmanagement. Konkrete Projektbeispiele unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2017-01-15
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Messung und Schätzung des Software Umfangs: COSMIC Funktionspunkte. Best Paper Award International Cost Estimation and Analysis Association (ICEAA) Conference 2016
Estimation matters. Many projects and smart business ideas fail for lack of delivering on time and budget. A common need in every field is thus to forecast and estimate. Estimation is an engineering discipline based on experience, data, transparent methods and common-sense. COSMIC, the Common Software Measurement International Consortium was created by an international group to develop a standard, ‘open’ measurement system and project estimation methods applicable to all types of software used in business and the real-time world. Estimation and measurement methods are rarely used properly in industry and the public sector, contributing to the high level of project failures and over-runs To improve both your project performance and productivity, we recommend starting right away with introducing or improving the estimation process with a closed loop of estimation, planning, measuring, and periodically improving your estimates. Read this award-winning paper and learn about best measurement and estimation practices.
2016-10-30
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).C.Ebert, M.Brasse (Hella) und E.Metzker: Integrierte Entwicklung und Durchgängige Umsetzung von Safety und Cyber Security
Functional safety and cyber security must be systematically developed and implemented in parallel. Currently this is often done in piecemeal, as industry standards and methods for safety and security are quite isolated from each other. This previously established separation of the two "disciplines" each with its own standards and procedures is not sustainable because of dependencies and mutual influences are overlooked. In addition, a separate procedure is inefficient because many functions have to be touched several times. Essential is an integrated approach for the development and verification of requirements in order to make these two quality requirements manageable. We show in this presentation the systematic and continuous development and implementation of safety and security requirements. Hella corporation illustrates the method and advantages of such combined safety and security approach using the example of ADAS (Advanced Driver Assistance System). The article thus gives a good overview of the methodology and the art of integrated engineering for Safety and Cyber Security. At the same show our industry experience, as the methodology is implemented effectively. Many lessons learned from practical help to transfer in their own environment of the participants.
2016-09-28
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Tutorial: Produktmanagement Praxis
Successful product development means to deliver the right products or solutions at the right time for the right markets. It all depends on a good understanding of markets and needs and translating those to business models for software and IT. In this tutorial I will explain the essentials of product management and how to apply them to your own business.It provides a practical training on software product management based on “best practices” in companies. Covering the entire product life-cycle it offers a reference framework split into the five phases of inception, development, market launch, deployment and service. For each of these phases the tutorial offers a well-balanced program of overview, short case studies and mutual learning in interactive sessions and discussions. It provides insight into best practices around strategy building, translating strategy into a project vision, portfolio management, requirements elicitation, creating and managing the project business case, prioritizing requirements, customer and market interaction, uncertainty management, project execution, quality assurance, release management, service delivery and support. Sustainable success comes from a lasting user experience, and this is defined upstream during product management. Join the tutorial and benefit from product management essentials and experiences in companies and industries from around the world.
2016-09-28
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Adler, N.: Automotive Cyber Security – Erfahrungen für die Entwicklungspraxis
Was viele Autofahrer als Fahrerlebnis mit tollen Funktionen schätzen, ist für Ingenieure und Führungskräfte ein Sicherheitsrisiko – im Produkt und persönlich aufgrund der Haftungsrisiken. Vector Consulting Services zeigt, wie Informationssicherheit in automobilen Systemen systematisch umgesetzt werden kann.
2016-07-28
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Cyber Security im Fokus der Automobilindustrie - Aktuelle Erfahrungsberichte und Praxis-Know-how
Cyber Security ist zur Zeit das Top-Thema in der Automobilentwicklung. Die zunehmende Konnektivität zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur und offene Schnittstellen erfordern konsequentes Risikomanagement, durchgängige Qualitätssicherung und einen systematischen Entwicklungsprozess. Vector hat beste Praktiken von Daimler, Hella, Infineon, Porsche, Thales und ZF zum Schwerpunkt „Automotive Cyber Security“ zusammengefasst. Die Erfahrungen und Praxisbeispiele wurden auf dem Vector Cyber Security Symposium vorgetragen. Die Videos der Vorträge und die Präsentationen stehen ab sofort unter www.vector.com/vses16 kostenlos zur Verfügung.
2016-07-26
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Webinar: Funktionale Sicherheit mit ISO 26262 - Grundlagen und Praxis (PDF)
Functional safety is gaining importance across different industries. The standard ISO 26262 has fast become an industry reference, way beyond automotive. Together with product liability it enforces a professional implementation of functional safety. This presentation at the Vector Congress provides an introduction to the principles and introduces the basic techniques for specification, analysis, verification and validation of functional safety. We will show with hands-on experiences from Vector Consulting Services how the standard is applied, and how processes and tools can support it. In particular we provide useful hints about the introduction of safety engineering in a company. Finally we provide an outlook on ciurrent trends such as security and functional safety, and the edition 2 of ISO 26262 to appear in 2016 as community draft.
2016-06-21
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Webinar: Cyber Security für Automotive (PDF)
Cyber security is of a growing concern across industries. It is today not anymore nice to have, be-cause systems are interconnected, and in one way or the other open for external penetration. Even worse security directly impacts functionality, user experience and safety, and thus has become subject to product liability. For instance, functional safety is not feasible without a concise approach to cover cyber security. OEMs and suppliers have to realize an effective protection against manipulations of automotive E/E systems. Key points in the development of protected E/E systems are the proper identification of security requirements, the systematic realization of security functions, and a security validation to demonstrate that security requirements have been met. Based on our experiences inside Vector and with client projects around the world, we will show typical challenges and highlight suitable security guidance. We will show with concrete examples how these practices improve developing secure systems and how these activities can be performed efficiently.
2016-06-17
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Webinar: Produktmanagement - Grundlagen und Praxis (PDF)
The success of any product depends on the skills and competence of the product manager. This webinar with Dr. Christof Ebert introduces to product management for IT and software. It provides concrete guidelines about key success factors as well as a case study. The webinar highlights the presenters broad experiences introducing and improving product management in different IT and software domains around the world. To allow better transfer of achieved results to your own settings, the webinar provides concrete guidelines about key success factors. An empirical study from implementing the product management competence in a Fortune 100 organization is presented. The webinar is hands-on and allows participants to raise their own respective needs and challenges. Presenter Dr. Christof Ebert, managing director at Vector Consulting Services will share his broad experiences in introducing and improving product management in companies around the world.
2016-06-11
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).DevOps Technologien und Werkzeuge – Übersicht in IEEE Software
DevOps is about fast, flexible development and provisioning business processes. It effciently integrates development, delivery, and operations, thus facilitating a lean, fluid connection of these traditionally separated silos. This installment of IEEE Software Technology provides a brief overview of most recent DevOps technologies such as delivery tools and microservices and discuss what they mean for industry projects.
2016-05-13
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Integrierte Entwicklung von Safety- und Security-Anforderungen, ObjektSpektrum
Integrierte Entwicklung von Safety- und Security-Anforderungen. Die systematische Entwicklung von Safety-Anforderungen ist heute unabdingbar bei der Entwicklung von eingebetteten Systemen. Die steigende Anzahl von Funktionen mit Anbindung an Backend- und Cloud-Dienste verlangt, dass Safety zunehmend zusammen mit Security betrachtet wird. Hierfür fehlt noch eine durchgängige Vorgehensweise. In diesem Beitrag wird eine Methodik für eine integrierte semiformale Entwicklung von Safety- und Security-Anforderungen vorgestellt. Die Vorteile dieser Safety/Security Requirements Engineering-Methodik werden am Beispiel eines ADAS (Advanced Driver Assistance System) illustriert und das Potenzial einer Werkzeugunterstützung wird demonstriert.
2016-05-13
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Requirements Engineering Tools - Übersicht und Bewertung
„A fool with a tool remains a fool.“ Das wissen wir alle und trotzdem führen viele Unternehmen ein Requirements-Werkzeug ein in der Annahme, dass sich allein damit eine Verbesserung ergibt. Weit gefehlt! In der Regel sind die Mitarbeiter aufgrund der Komplexität des neuen Werkzeugs, aber auch des wahrgenommenem Formalismus frustriert. Klar ist, dass wirksames und effizientes Requirements Engineering (RE) ein passendes Werkzeug braucht. Automativierbare manuelle Tätigkeiten sind ineffizient und werden abgelehnt – egal wie gut die Intentionen dahinter waren. Doch vor dem Werkzeug steht eine umfassende Vorbereitung der Abläufe und Funktionen, damit das Werkzeug in die Umgebung passt. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie das für Ihre Umgebung passende Werkzeug auswählen. Wesentliche Werkzeuge werden charakterisiert und bewertet. Sie erkennen, dass Prozesse und Werkzeuge systematisch eingeführt werden müssen. Das erfordert professionelles Veränderungsmanagement. Der Beitrag gibt zudem eine praxisnahe Übersicht zu aktuellen RE-Werkzeugen. Konkrete Praxistipps zur Tool-Auswahl und -Einführung runden ihn ab.
2016-05-13
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lean Requirements Engineering - Methodik und Siemens Fallstudie
Der Nutzen von Lean Requirements Engineering kann an verschiedenen Ergebnissen festgemacht werden. Einige davon, wie Termintreue oder weniger Nacharbeiten, schaffen einen unmittelbar greifbaren Nutzen. Andere, wie beispielsweise die Kundenzufriedenheit sind eher opportunistisch und werden in Form nachhaltig guter Kundenbeziehungen mit weiteren Projekten greifbar. Insgesamt zeigen unsere Erfahrungen, dass eine Verdoppelung des Aufwands für Requirements Engineering hin zu 10 Prozent des Projektaufwands in den Bereichen Methodik, Prozesse, Training und Werkzeugunterstützung konkret realisierbarem Projektnutzen von über 20 Prozent schaffen. Das ist ein ROI von mehr als 4, und damit sind nur die direkt messbaren Vorteile berücksichtigt. Genügend Gründe, dass Sie Ihr eigenes Requirements Engineering hin zu ‘Lean’ trimmen.
2016-05-13
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).C.Ebert und N.Adler: Cyber Security mit überschaubarem Aufwand umsetzen
Viele Funktionen in modernen Fahrzeugen sind aufgrund der hohen funktionalen Komple-xität und der enormen Vernetzung direkt oder mittelbar sicherheitsrelevant. Um wichtige Fahrzeugfunktionen wie Fahrerassistenzsysteme (ADAS) oder OTA-Schnittstellen vor bösartigen Manipulationsversuchen von außen erfolgreich zu schützen, muss eine gute Portion Informationssicherheit in die Entwicklung einfließen. Der Beitrag zeigt, wie Informationssicherheit in automobilen Systemen erfolgreich realisiert werden kann. Unsere Praxisbeispiele zeigen, dass Cyber-Security in der Automobilelektronik fokussiert mit überschaubarem Aufwand umgesetzt werden kann.
2016-04-26
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert,C.; Brasse,M. (Hella); Metzker,E.: Requirements Engineering für Cyber-Security und Funktionale Sicherheit
Requirements Engineering in safety-critical systems must systematically develop and evaluate requirements for functional safety and cyber security in parallel. Currently this is done in a piecemeal, because the industry standards for safety and security are still placed highly isolated from each other. This previously established separation of the two "disciplines" each with its own standards and procedures is not sustainable because of dependencies and mutual influences are overlooked. In addition, a separate procedure is inefficient because many functions have to be touched several times. An integrated approach for the development and verification of requirements is essential in order to make these two quality requirements manageable. Our presentation shows with practical industry experience of Vector and Hella how the dependencies and interactions between safety and security requirements in Requirements Engineering methodically and systematically be considered. First, we describe a practical approach to the safety requirements. On this basis we integrate development for security requirements. The advantages of an integrated safety and security requirements engineering methodology are illustrated tool based on a specific example.
2016-03-02
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Benchmarking – Erfahrungen und Impulse zur Performanzverbesserung
Benchmarking has evolved towards a key instrument in determining the current situation of a company compared to others players in the market and beyond. Organizations need a quick yet precise insight into most relevant weaknesses and concrete levers how to improve with sustainable results. This article provides an overview on practical benchmarking in industry context. It provides concrete recommendations from our broad industry practice with the Vector Benchmarking Suite.
2016-02-24
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Looking into the Future; veröffentlicht in IEEE Software, Dez. 2015
No matter what business you’re in, you’re also in the software business. But where are we heading? This 50th installment of „Software Technology“ in IEEE Software tries to look into the future. To mitigate bias, we have digested opinions of software business leaders around the world. They pointed to five success factors that will advance the software business. We will also discuss whether software will evolve humankind to Humanity 2.0 or a posthuman society—and what your role is. Read more and let us know your opinion and own stimulus…
2016-01-06
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Bessere Effizienz in der Produktentwicklung mit PLM und ALM
Rising cost pressure is forcing manufacturers and their suppliers to jointly and consistently master product development. Our industry case study shows how a leading automotive OEM over time has achieved effective interaction of engineering processes, tools and people on the basis of product and application life-cycle management (PLM / ALM). Starting from establishing the relevant engineering processes, we show how they can be effectively automated for best possible usage across the enterprise and even for suppliers. We practically describe how such a profound change process is successfully managed together with impacted engineers and how the concepts can be transferred to other companies. Concrete results for efficiency improvement, shorter lead time and better quality in product development combined with better global engineering underline the business value. Read this white paper with our global project experiences with BMW, Bosch, Siemens, Thales and Volkswagen.
2016-01-05
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Fortschritte bei globalem Software Engineering
Most innovative products are developed in distributed settings. The targets are clear: More flexibility, innovation and efficiency. Global engineering and product development has become a key competence for any engineering organisation. However, the vast majority of global activities do not deliver to targets, and half of them are aborted due to reasons such as insufficient collaboration, high overheads, or insufficient worksplit and competences. This keynote of renowned industry expert Christof Ebert, managing director at Vector Consulting Services, summarizes concrete experiences and guidance from industry. He provides a framework of 3x3 best practices which are necessary to achieve flexibility, innovation and efficiency with distributed projects and products. Prof. Ebert offers many practical hints and concrete explanations to make distributed teams and projects a success.
2015-07-15
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2015 "Komplexität beherrschen – Modulare Produkte, flexible Prozesse, wirksame Organisationen"
Vector Consulting Services veranstaltete am 11. Juni in Stuttgart das jährlich stattfindende Vector Forum. Knapp siebzig Führungskräfte aus der Industrie trafen sich zu einem halbtägigen Erfahrungsaustausch zum aktuellen Thema „Komplexität beherrschen – Modulare Produkte, flexible Prozesse, wirksame Organisationen“. Experten von Airbus, BMW, ZF-TRW, ZF und von Vector Consulting Services zeigten in ihren Vorträgen, worauf es bei der wirksamen Kontrolle von Komplexität in der Praxis ankommt.
2015-07-10
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Komplexität beherrschen
Die Komplexität von Produkten, Prozessen und Organisationen wächst ständig. Unnötige Features, Varianten, Änderungen, organisatorische Schnittstellen, sowie immer neue Standards und Governance-Vorgaben erhöhen Risiken und Kosten. Wer Komplexität beherrscht ohne an Flexibilität zu verlieren, ist am Markt klar im Vorteil. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH beste Praktiken zum Schwerpunkt „Komplexität beherrschen“ zusammengefasst. Der Beitrag zeigt Erfahrungen von Airbus, BMW, ZF-TRW, ZF und Vector Consulting Services. Anhand konkreter Praxisbeispiele zeigt der Beitrag, wie das auch in Ihrem Unternehmen funktionieren kann.
2015-07-06
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Webinar: Funktionale Sicherheit mit ISO 26262 - Grundlagen und Praxis (mp4)
This mp4 webinar provides an introduction to the principles and introduces the basic techniques for specification, analysis, verification and validation of functional safety. Functional safety is gaining importance across different industries. Standards such as IEC 61508 and ISO 26262 together with product liability enforce a professional implementation of functional safety. We will show with hands-on experiences how the standard is applied, and how processes and tools can support it. In particular we provide useful hints about the introduction of safety engineering in a company.
2015-05-01
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Happel, A.; Ebert, C.: Informationssicherheit in Fahrzeugen und Vehicle2x (PDF)
Secured interaction of functions in modern distributed networks is an essential part for reliable functionality for safety and comfort. But security is a growing challenge for all IT and embedded systems. With the example of connected control systems we highlight a security development. Based on our experiences in several client projects, we show which security engineering activities are required to create secure systems and how these activities can be performed efficiently in the automotive domain. Read our in-depth presentation from the recent Automotive Congress.
2015-04-28
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Erfolgsfaktoren für Security Engineering
Security mit Sicherheit: Praxisbeispiel für automotive Systeme Funktionale Sicherheit und Informationssicherheit wachsen zunehmend zusammen. Beispiel Auto: Was für viele Fahrer ein Fahrerlebnis mit tollen Funktionen ist, schafft ein wachsendes Sicherheitsrisiko. Immer mehr Systeme im vernetzten Fahrzeug sind sicherheitskritisch. Doch kompromittierte Software kann zum Ausfall kritischer Funktionen führen. Funktionale Sicherheit benötigt eine verlässliche Informationssicherheit, egal ob es sich um Fahrzeuge, Medizintechnik oder Automatisierung handelt. Der Beitrag zeigt, wie Informationssicherheit in solchen Systemen erfolgreich realisiert werden kann.
2015-04-24
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. and H. Soubra: Aufwandschätzung mit Full Function Points – Praxis und Richtlinien
Metrics and performance indicators help us to maintain control. They support the evaluation of projects and processes and thus help to implement objective-driven improvements. Function Points are increasingly used for performance benchmarks, estimates and supplier evaluation. Based on our experiences from customer projects, we show how to use function points in engineering and IT projects, and specifically how to assess effort estimates. Learn how to better estimate and how to evaluate suppliers...
2015-04-22
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Requirements Engineering - Kurz und Knapp
Der Erfolg eines Projekts hängt ganz entscheidend von den Anforderungen und ihrer Umsetzung ab. Der Vortrag vom bekannten Buchautor Christof Ebert führt püraxisnah in das Requirements Engineerign ein. Er beschreibt, wie gute Anforderungen entwickelt, beschrieben und im Projekt umgesetzt werden. Aktuelle Themen wie agiles Requirements Engineering, Lean Development und verteilte Projekt-Teams werden addressiert. Anfänger und Experten lernen aus der Praxis und erhalten Antworten auf ihre Herausforderungen im täglichen Projektgeschäft.
2015-03-24
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Test-Orientiertes Requirements Engineering (PDF)
Requirements engineering and testing belong together. The parallel development of requirements and test cases improves requirements, closes gaps and misunderstandings, and drastically reduces project coordination overheads. In our current White Paper we present industry experiences from IT to safety-critical embedded software, how to effectively implement test-oriented requirements engineering. Proceed to our White Paper "Test-Driven Requirements Engineering"...
2015-03-19
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Hoefner, G.; Mani, V.S.: Fortschritte in der Software-Industrie. IEEE Software, Jan. 2015.
Which topics, trends and technologies are relevant in the near future? Where is development of innovative products and solutions heading? Companies and engineers need to flexibly respond to markets and changes and adapt their competences. Many new technologies are out there – but where to focus? Further progress in software technologies coupled with the growing capability to reliably develop complex systems impacts every engineer. Vector Consulting Services managing director Christof Ebert together with Siemens experts Gerd Hoefner and V.S. Mani outline major software trends and offer recommendations for the practitioner.
2015-02-25
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Industrie-Trends 2015
Welche Themen, Technologien und Trends sind in 2015 wichtig? Wohin geht die Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen? Vector Consulting Services hat Kunden aus Technologieunternehmen befragt und drei wesentliche Trends ausgemacht. Interessant sind vor allem die Verschiebungen seit der Vorgängerumfrage 2014. Die Umfrageergebnisse sind ab sofort kostenlos online verfügbar.
2015-02-17
Demo Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).COMPASS 1.5
Software für die Durchführung von Assessments und Audits. Die Demoversion beinhaltet das CMMI for Development v1.3 sowie das Automotive SPICE Modell (PAM 2.5, HIS-Scope). Folgende Restriktion gilt für die Demo: Laufzeit limitiert auf 45 Tage, beginnend am Tag der ersten Inbetriebnahme.

MD5 Prüfsumme: dc193c572de390d138aeaaa7c9c9f9f0
2015-01-07
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Heling, G. und C. Ebert: Funktionale Sicherheit braucht Informationssicherheit
Security is today a key challenge for all IT and embedded systems. Security directly impacts reliability, availability and functional safety. Based on the specific challenges of automotive security, OEMs and suppliers have to realize an effective protection against manipulations of automotive E/E systems. Key points in the development of protected E/E systems are the proper identification of security requirements, the systematic realization of security functions, and a security validation to demonstrate that security requirements have been met. Based on our experiences in several client projects, we show which security engineering activities are required to create secure systems and how these activities can be performed efficiently in the automotive domain. Read our thought-provoking presentation from the recent Vector Congress.
2014-12-06
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Requirements Engineering - Projekte, Prozesse, Produkte
GI Regionalgruppe, 11. März 2009. Inhalt:
  • Teil 1 Projekte - Risiken im RE
  • Teil 2 Prozesse - Systematisches RE
  • Teil 3 Produkte - RE und Qualitätsattribute
  • Teil 4 Nutzen und Trends
2014-11-06
Produktbeschreibung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Funktionale Sicherheit / ISO 26262
Kurzer Überblick über die Vector Lösungen für Funktionale Sicherheit / ISO 26262
2014-11-03
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Systematisches Requirements Engineering
Requirements Engineering ist branchenübergreifend der wichtigste Erfolgsfaktor in der Entwicklung kritischer Systeme. Die Vector Consulting Services hat ihre Erfahrungen aus vielen Kundenprojekten aufbereitet. Das deutschsprachige Standardwerk "Systematisches Requirements Engineering" ist jetzt in einer komplett überarbeiteten fünften Auflage neu erschienen. Das Buch beschreibt praxisorientiert und systematisch das gesamte Requirements Engineering von der Konzeption über die Projektarbeit bis zur Pflege eines Produkts.
2014-10-20
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Lederer, D.: Agiles Projektmanagement
Vector Consulting Services veranstaltete im Juli sein jährliches Vector Forum. Knapp siebzig Führungskräfte aus der Industrie trafen sich zu einem halbtägigen Erfahrungsaustausch zum Thema „Agiles Projektmanagement“. Experten aus der Industrie zeigten in ihren Vorträgen, worauf es bei der Umsetzung von agilem Projektmanagement ankommt.
2014-10-10
Handbuch Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Glossar Deutsch Englisch
Oft werden Begriffe verwechselt oder eine englische Übersetzung ist unklar. Der bekannte Buchautor Christof Ebert hat hier die wesentlichen Begriffe aus IT, Software, Systems Engineering und Produktmanagement zusammengestellt. Das Glossar basiert auf eigenen Definitionen und benutzt als Grundlage die gebräuchlichen internationalen Standards. Es basiert auf dem SWEBOK (Software Engineering Body of Knowledge) und dem PMBOK (Project Management Body of Knowledge). Für generalisierende Einträge wurde auch Wikipedia konsultiert und gegebenenfalls aktualisiert, um eine einheitliche Terminologie zu stimulieren. Querverweise innerhalb des Verzeichnisses sind mit dem Pfeilsymbol → markiert. Mehr Informationen erhalten Sie in unseren Büchern unter www.vector.com/buecher.
2014-09-14
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Requirements Engineering Prüfungsaufgaben, v 5.0
2014-08-27
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Agiles Projektmanagement
Pressemeldung Vector Forum 2014 "Agiles Projektmanagement". Projekte haben heute vermehrt dynamische Ziele sowie unsichere Anforderungen und Rahmenbedingungen. Das Umfeld ändert sich während der Projektlaufzeit und erfordert ein kontinuierliches Anpassen der Projektziele, Strukturen und Planung. Mit agilem Projektmanagement lassen sich veränderte Anforderungen und Rahmenbedingungen flexibel und dennoch verlässlich steuern. Häufig unterschätzt: Neben der spezifischen Methodik ist die Veränderung der Haltung und Kultur entscheidend. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH beste Praktiken zum Schwerpunkt „Agiles Projektmanagement“ zusammengefasst. Der Beitrag zeigt Erfahrungen von Bosch, MeVis Medical Solutions, Siemens, Trumpf und Vector Consulting Services zu agilem Projektmanagement. Lesen Sie auch die Langfassung unseres Beitrags.
2014-08-15
Handbuch Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Requirements Engineering und Produktmanagement Vorlagen, v5.0
2014-05-28
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Lean und Agil entwickeln - Einsichten und Erfahrungen
Zunehmend setzen Unternehmen ihre Entwicklung auf Diät. Dabei geht es um Kostensenkung, kürzere Projektzeiten und schnellere Umsetzung von Innovationen. Lean Development hilft dabei, die eigenen Strukturen, Prozesse und Werkzeuge in der Entwicklung schlank zu gestalten. Agile Techniken unterstützen Teams und Projekte, sich auf das wesentliche zu beschränken und die gesteckten Ziele flexibel zu erreichen. Dr. Christof Ebert, Geschäftsführer von Vector Consulting Services zeigt, wie durch Lean Development und agile Vorgehensweisen die Entwicklung optimiert und damit mehr Projekte mit gleichem Personal möglich werden, Durchlaufzeiten verkürzt werden und eine bessere Produktqualität frühzeitig in der Entwicklung erreicht wird.
2014-05-21
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Vier Techniken für erfolgreiches Requirements Engineering
Requirements are the initial and basic building blocks combining processes in a product’s life-cycle. We take the position that only by taking an RE perspective in four key product life-cycle management activities, the underlying projects will be successful. The article describes a field study with data from 246 industry projects in the domains of software platforms, embedded systems and software applications. We found that these four life-cycle techniques must be used simultaneously to achieve tangible performance improvement measured by schedule adherence. Each technique is elaborated by concrete, practical experiences.
2014-05-21
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2014: Agiles Projektmanagement
Vector Consulting Services veranstaltet am 3. Juli in Stuttgart sein jährliches Vector Forum mit dem Thema „Agiles Projektmanagement“. Experten von Unternehmen wie Bosch, Siemens und Trumpf zeigen, worauf es ankommt, um Projekte agil zu führen. Die kostenlose halbtägige Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte aus verschiedenen Branchen.
2014-05-15
Produktbeschreibung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).COMPASS
Datenblatt zu COMPASS, der Lösung von Vector für Planung, Durchführung und Auswertung von Assessments und Audits.
2013-12-02
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Automotive Trends - Von e-Mobility und Car2x zu Safety und Security
Automotive Trends: Von e-Mobility und car2x zu Safety und Security Dr. Christof Ebert, Vector Consulting Services GmbH Kaum eine Branche wächst so schnell und setzt so viele innovative Akzente wie die Automobiltechnik. Dabei ist die Elektronik der wichtigste Innovationstreiber und Wachstumsfaktor. Benutzererfahrungen und damit der Marktwert des Fahrzeugs werden maßgeblich durch elektronische Funktionen getrieben. Intelligente Assistenzsysteme, der elektrische Antriebsstrang und die Vernetzung von Fahrzeug und Umwelt zeigen die Bandbreite. Gleichzeitig sind die hohen ökologischen und wirtschaftlichen Erwartungen der Märkte und Kunden ohne Elektronik gar nicht darstellbar. Man denke nur an Abgasvorschriften. Die Herausforderungen liegen hierbei in der Bewältigung der Komplexität bei gleichzeitiger Erfüllung der strengen Vorgaben für Lebensdauer und Wirtschaftlichkeit für die Systeme und Komponenten. Der Vortrag fasst wesentliche Themen und Trends in der Automobiltechnik zusammen. Exemplarisch werden die aktuellen Brennpunkte e-Car, car2x, sowie funktionale Sicherheit und Informationssicherheit vertieft.
2013-11-08
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Wunderlich, T.: Medical SPICE Von der Regulierung zur Praxis
Medizintechnische Geräte stehen unter einem hohen Marktdruck. Mit unserem Vortrag auf der MedConf 2013 zeigen wir zusammen mit Dräger Medical, wie Entwicklungsprozesse mit Medical SPICE nachhaltig optimiert werden. Der Vorteil: Schnelligkeit und Effizienz bei gleichzeitiger Umsetzung regulatorischer Anforderungen.
2013-10-03
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lederer, D und K. Jakobus: So klappt es mit den Lieferanten
Die Zusammenarbeit mit Lieferanten birgt ein großes Risiko bei der Produktentwicklung. Ein konsequentes Lieferantenmanagement in sechs Schritten führt zum Erfolg. Auf der Basis unserer Erfahrungen gelingt es, exzellentes Lieferantenmanagement in Unternehmen zu etablieren, stabile und vertrauensvolle Lieferantenbeziehungen aufzubauen und Projekte erfolgreich durchzuführen.
2013-10-02
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Rudorfer, A. (Siemens) und C. Ebert (Vector): Lean Requirements Engineering - Erfahrungen und Ergebnisse
Requirements Engineering is key success factor for developing critical systems. Traditional development processes, that achieve innovation and quality through a cumbersome process, are no longer appropriate. Innovation in increasingly complex systems under cost pressures and global competition requires continuous focus on value and cost. It starts with the requirements that are not "collected", but must be developed together with relevant stakeholders. Requirements engineering must therefore be enriched today with methods from Lean Management. Lean Requirements Engineering begins with a systematic elaboration of the actual needs and value. For example, misunderstood quality requirements create problems in usability and performance. Without a tight coupling and collaboration of product management and development the resuilting products do not match the market needs. Requirement changes are detected too late and lead to unnecessary rework and non-conformance cost. Since many processes due to the high combinatorial complexity and a rather low standardization and its ad-hoc nature are difficult to model, Requirements Engineering must massively support the Sales Function. We present experiences and benefits of Lean Requirements Engineering with projects at Siemens AG. We demonstrate with practical examples and industry experiences, how Lean Requirements engineering is implemented. Thus, the cost of rework can be reduced by approximately 30%. The experiences provided in this presentation can be transferred to other projects and environments.
2013-10-01
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2012 „Change Management“ (Langfassung)
Viele Branchen verändern sich in kürzester Zeit gerade ganz massiv. Kaum ein Jahr hat unser Leben mit technologischen Brüchen so stark verändert wie die letzten zwölf Monate. Auch in 2012 werden Veränderungsprozesse den Unternehmensalltag bestimmen. Der Bedarf an Change Management steigt kontinuierlich. Es gilt: Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr sechstes Vector Forum im Juni 2012 mit dem Schwerpunkt „Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“ ausgerichtet. Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um gemeinsam mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Der Beitrag fasst die Vorträge von BMW, Bosch, Siemens, Thales und Vector Consulting Services zusammen. Projektbeispiele und Erfahrungen aus der Entwicklung sowie Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2013-07-26
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2013: Verteilte Entwicklung (Langfassung)
Das Vector Forum 2013 fand am 13. Juni 2013 bei Vector in Stuttgart zum Thema "Verteilte Entwicklung — Erfolgreiche Zusammenarbeit über Standorte hinweg" statt. Knapp sechzig Führungskräfte aus der Industrie sowie Experten von Vector Consulting Services trafen sich zu einem halbtägigen praxisnahen Erfahrungsaustausch. Experten von Bosch, Diehl, Magna, Thales, und von Vector Consulting Services zeigten in ihren Vorträgen, worauf es bei der Umsetzung von örtlich verteilter Entwicklung ankommt. Dabei ging es um harte Faktoren wie Anforderungen, verteilte Dokumentation und Projektmanagement, aber auch weiche Themen wie Kommunikation, Zusammenarbeit, Veränderungen in Organisationen, sowie um kollaborative Werkzeugunterstützung, damit die Teams effizienter und effektiver arbeiten können. Fazit eines Teilnehmers: "Viele wertvolle Inputs zu einem schwierigen Thema." Lösungen für verteilte Entwicklung lassen sich zwar nicht kopieren, aber man kann für die eigene Umgebung aus den Erfahrungen aber auch Fehlern anderer Unternehmen lernen.
2013-07-26
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2013: Verteilte Entwicklung (Kurzfassung)
Vector Consulting Services veranstaltete am 13. Juni in Stuttgart sein jährliches Vector Forum. Knapp sechzig Führungskräfte aus der Industrie trafen sich zu einem halbtägigen Erfahrungsaustausch zum aktuellen Thema: „Verteilte Entwicklung – Erfolgreiche Zusammenarbeit über Standorte hinweg“. Experten von Bosch, Diehl, Magna, Thales und von Vector Consulting Services zeigten in ihren Vorträgen, worauf es bei der Umsetzung von örtlich verteilter Entwicklung ankommt. Dabei ging es um harte Faktoren wie Anforderungen, verteilte Dokumentation und Projektmanagement, aber auch weiche Themen wie Kommunikation, Zusammenarbeit, Veränderungen in Organisationen, sowie um kollaborative Werkzeugunterstützung, damit die Teams effizienter und effektiver arbeiten können.
2013-07-26
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lanubile, F. and C. Ebert: Group Awareness in Global Software Engineering. IEEE Software, Mrc. 2013
Technologies for globally distributed collaboration. Insufficient team collaboration often challenges global engineering projects. Group awareness can improve teams’ trust, relationships, and efficiency. In this article we survey some key technologies and tools that support group awareness and collaboration. The insights on technologies derive from our consulting activities in different industries around the world.
2013-05-07
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Carrillo de Gea, Juan M.; Ebert, C, et al: Requirements Engineering Tools. IEEE Software, Jul. 2011
Requirements engineering tools facilitate consistency and efficiency in managing requirements throughout the entire life-cycle. Finding out which tool is suitable for given needs isn’t easy. Our survey and evaluation aims to provide a brief overview on requirements engineering tools and their capabilities.
2013-05-07
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Technische Schulden - Konkrete Entscheidungshilfen und deren Geschäftsrelevanz
Growing technical debt is a major reason projects miss business commitments. For each change that is initiated, an uncertain amount of previously uncompleted work comes on top making the work difficult to estimate, plan and execute. Our presentation from prestigious IEEE Summit, presents best practices in real companies. It offers a reference framework covering all phases of the product life cycle, from inception and development to market launch, deployment, and service. Proceed to our tutorial on technical debt...
2013-04-15
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Lederer, D.: Informationssicherheit im Automobil, Automobilelektronik, No.1, 2013
Informationssicherheit im Automobil. Was für viele Autofahrer ein Fahrerlebnis mit tollen Funktionen ist, wird für Ingenieure zunehmend zum Sicherheitsrisiko. Immer mehr Systeme im zu nehmend vernetzten Fahrzeug sind sicherheitskritisch. Auch funktionale Sicherheit braucht Informationssicherheit. Der Beitrag zeigt, wie Informationssicherheit in automobilen Systemen erfolgreich realisiert werden kann. Dazu werden drei verschiedene Ansatzpunkte detailliert, nämlich 1. Produkt, d.h. die Informationssicherheit auf Systemebene, 2. Prozess, d.h. die Umsetzung von Sicherheitskonzepten in der Entwicklung, 3. Feld, d.h. die Informationssicherheit während After-Sales-Aktivitäten. Unsere Praxisbeispiele zeigen, dass Informationssicherheit fokussiert und mit überschau-barem Aufwand umgesetzt werden kann.
2013-04-15
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Software-Projekten zum Erfolg verhelfen
Software-Projekten zum Erfolg verhelfen. Softwareintensive medizinische Systeme stehen unter einem immensen Marktdruck. Während sie technologisch und hinsichtlich Sicherheit kompromisslos innovativ sein müssen, fordern die Krankenhäuser und auch Gesundheitsreformen eine immer kürzere Zykluszeit bei gleichzeitig angespannten Budgets. Requirements Engineering hat daher eine Schlüsselrolle als Erfolgsfaktor für Projekte und Produkte im Gesundheitswesen. Im ersten Teil dieses Beitrags geht es zunächst darum, systematisches Requirements Engineering allgemein näher zu beleuchten, der zweite Teil gibt es dann wertvolle Praxistipps.
2013-04-15
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Webinar: Produktmanagement - Grundlagen und Praxis (mp4)
The success of any product depends on the skills and competence of the product manager. This webinar with Dr. Christof Ebert introduces to product management for IT and software. It provides concrete guidelines about key success factors as well as a case study. The webinar highlights the presenters broad experiences introducing and improving product management in different IT and software domains around the world. To allow better transfer of achieved results to your own settings, the webinar provides concrete guidelines about key success factors. An empirical study from implementing the product management competence in a Fortune 100 organization is presented. The webinar is hands-on and allows participants to raise their own respective needs and challenges. Presenter Dr. Christof Ebert, managing director at Vector Consulting Services will share his broad experiences in introducing and improving product management in companies around the world.
2013-03-30
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Evolution und Trends in der EE
Evolution und Trends in der EE. Kaum eine Branche wächst so schnell und setzt so viele Akzente wie die Automobiltechnik. Dabei ist die Elektronik der wichtigste Innovations- und Wachstumsfaktor. Die Benutzererfahrung und damit der Marktwert des Fahrzeugs werden maßgeblich durch elektronische Funktionen getrieben. Gleichzeitig sind die hohen ökologischen und wirtschaftlichen Erwartungen der Märkte und Kunden ohne Elektronik nicht darstellbar. Die Herausforderungen liegen hierbei in der Bewältigung der Komplexität bei gleichzeitiger Erfüllung der strengen Vorgaben für Lebensdauer und Wirtschaftlichkeit für die Systeme und Komponenten. Unser Beitrag gibt einen kurzen Rückblick und fasst die aktuellen Themen und Trends zusammen.
2013-01-02
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: ISO 26262 - Praktische Erfahrungen aus der Umsetzung
Functional safety is gaining importance across different industries. The new standard ISO 26262 together with product liability enforce a professional implementation of functional safety. This presentation at the Vector Congress provides an introduction to the principles and introduces the basic techniques for specification, analysis, verification and validation of functional safety. We will show with hands-on experiences from Vector Consulting Services how the standard is applied, and how processes and tools can support it. In particular we provide useful hints about the introduction of safety engineering in a company.
2012-12-02
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lean Development für Software
Lean Software Development. Lean development is a product development paradigm with an end-to-end focus on creating value for the customer, eliminating waste, optimizing value streams, empowering people, and continuously improving. In this overview article in IEEE Software magazine In that context, we address some key questions: What design principles deliver value, and how are they introduced to best manage change?
2012-11-28
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Leidensdruck, Veränderung, Erfolg. Hanser Automotive, Nov. 2012.
Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr sechstes Vector Forum im Juni 2012 mit dem Schwerpunkt „Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“ ausgerichtet. Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um gemeinsam mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Unser Beitrag aus der Hanser Automotive fasst die Vorträge von BMW, Bosch, Siemens, Thales und Vector Consulting Services zusammen. Projektbeispiele und Erfahrungen aus der Entwicklung sowie Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2012-11-15
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lederer, D.: Variantenmanagement – die Herausforderung für Produktmanager?
In der Produktentwicklung gibt es derzeit den starken Trend hin zu dem Einsatz von Modulkomponenten, die leicht angepasst und wiederverwendet werden können. Ziel dieses Ansatzes ist die Reduzierung von Komponentenvarianten durch Wiederverwendung bei gleichzeitiger vereinfachter Ableitung von Varianten einer Baureihe. Doch häufig ist unklar, wie gezielte und geplante Wiederverwendung und Variantenbildung Komponenten in die Praxis umgesetzt werden können. Unser Beitrag zeigt anhand von Industrieprojekten ausgehend vom Konfigurationsmanagement, wie Varianten geplant werden, und worauf beim Produktlinienmanagement zu achten ist.
2012-11-12
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Veränderungen erfolgreich gestalten. AutomobilElektronik, Nov. 2012
Der Bedarf an Change Management steigt kontinuierlich. Es gilt: Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr sechstes Vector Forum im Juni 2012 mit dem Schwerpunkt „Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“ ausgerichtet. Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um gemeinsam mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Unser Beitrag aus der Automobilelektronik fasst die Vorträge von BMW, Bosch, Siemens, Thales und Vector Consulting Services zusammen. Projektbeispiele und Erfahrungen aus der Entwicklung sowie Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2012-11-12
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Anforderungen ermitteln – Zehn Schritte für die Praxis. In ObjektSpektrum, Nov. 2012
Eine Anforderung beschreibt, was der Kunde oder Benutzer vom Produkt erwartet. Dies umfasst Ziele, Nutzen, Funktionen, Qualitätseigenschaften und Randbedingungen. Doch woher kommen die Anforderungen? Sammelt man Anforderungen nur ein, floppt das spätere Produkt, da die Eigenschaften fehlen, die ein Produkt erst richtig attraktiv machen. Anforderungen müssen gezielt entwickelt werden, und das ist nicht einfach. Wir wollen im Folgenden die methodische Ermittlung von Anforderungen in zehn Schritten beschreiben. Unser Beitrag fasst konkrete Erfahrungen aus der Industrie zusammen. Mehr Informationen gibt unser Buch „Systematisches Requirements Engineering“ das vom gleichen Autor im Dpunkt-Verlag erschienen ist.
2012-11-12
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2012 „Change Management“
Vector Consulting Services veranstaltete am 28. Juni in Stuttgart sein jährliches Vector Forum mit dem Thema „Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“. Vierzig Führungskräfte aus der Industrie trafen sich zu einem halbtägigen Erfahrungsaustausch. Experten von BMW, Robert Bosch, Siemens, Thales und von Vector Consulting Services zeigten in ihren Vorträgen, worauf es bei der Umsetzung von Veränderungen ankommt. Dabei ging es um Veränderungen in Organisationen, um die Einführung innovativer Technologien und Produkte, aber auch wie die Entwickler effizienter und effektiver arbeiten können.
2012-09-06
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Systematisches Requirements Engineering
Requirements Engineering ist der wichtigste Erfolgsfaktor in der Entwicklung kritischer Systeme, von der Medizintechnik bis hin zu Automobilbau und Luftfahrt. Die Vector Consulting Services hat gemeinsam mit Siemens konkrete Erfahrungen aus der Projektarbeit zusammengestellt. Diese Industriepraktiken und Beispiele für das Requirements Engineering sind kostenlos verfügbar. Sie beschreiben typische Herausforderungen und zeigen dann Lösungsansätze mit nützlichen Umsetzungstipps zur Verbesserung des Requirements Engineering in kritischen Systemen. Damit wurden die Aufwände für Nacharbeiten um 30 % gesenkt.
2012-06-22
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Schlank und Agil - Lean Development in der Praxis
Schlank und agil. Lean Production ist nicht erst seit der globalen Wirtschaftskrise ein Thema in vielen Unternehmen. Über die Effekte von Lean Development und Agiler Softwareentwicklung hört man jedoch vergleichsweise wenig, obwohl das „Agile Manifest“ bereits seit zehn Jahren besteht. Dr. Christof Ebert, Geschäftsführer der Vector Consulting Services GmbH, erläutert, worum es bei diesen Prinzipien geht.
2012-05-18
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Vector Forum 2012: Change Management
Vector Consulting Services veranstaltet am 28. Juni in Stuttgart sein jährliches Vector Forum mit dem Thema „Vector Forum 2012: Change Management – Veränderungen erfolgreich gestalten“. Experten von BMW, Dräxlmaier, Siemens und Thales zeigen, worauf es bei der Umsetzung von Veränderungen in der Produktentwicklung ankommt. Die kostenlose halbtägige Veranstaltung richtet sich an Führungskräfte aus verschiedenen Branchen.
2012-05-07
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Prikladnicki, R., S.Marczak, E.Carmel, C.Ebert: Technologies to support collaboration across time zones. IEEE Software, Mrc. 2012
Time zone differences are a challenge to global software engineering. This article surveys the key technologies and tools that support collaboration across time zones. The insights on technologies derive from a meta-analysis of the 2010 and 2011 IEEE International Conference on Global Software Engineering (ICGSE), among others.
2012-05-01
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Change Management – Veränderungen erfolgreich umsetzen. Leitartikel. Hanser Automotive, Mrz/Apr. 2012
Viele Branchen verändern sich in kürzester Zeit gerade ganz massiv. Kaum ein Jahr hat unser Leben mit technologischen Brüchen so stark verändert wie die letzten zwölf Monate. Auch 2012 werden Veränderungsprozesse den Unternehmensalltag bestimmen. Der Bedarf an Change Management steigt daher kontinuierlich. Es gilt: Nur wer Veränderungsprozesse professionell steuert und kommuniziert, wird auch zukünftig Erfolge verzeichnen können.
2012-04-01
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Global Software and IT
Entwicklungsteams arbeiten heute zumeist an verteilten Standorten. Aber wie erreicht man Top-Performanz in solchen Teams? "Global Software and IT" ist das neue Buch von Vector mit Erfahrungen und Praxis zu verteilten Software- und IT-Projekten. Es liefert unmittelbar anwendbare Strategien und Vorgehensweisen für Software-Entwicklung und Sourcing im globalen Kontext. Eine umfassende Darstellung von besten Praktiken und Benchmarks zeigt, wie erstklassige Produkte in verteilten Teams effizient entwickelt werden.
2012-01-02
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Buglione, L. und C. Ebert: Aufwandschätzung - Methodik und Werkzeugübersicht
Estimating size or resources is one of the most important topics in development projects. Our presentation from Metrikon 2011 conference which is also published in IEEE Software provides an overview on estimation methods, techniques and evaluation of popular estimation tools.
2011-11-21
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Buglione, L. und C. Ebert: Aufwandschätzung: Methodik und Werkzeugübersicht
Estimating size or resources is one of the most important topics in product development and IT. You won’t deliver according to expectations if you don’t plan, and you can’t plan if you don’t know the underlying dependencies and estimates. This Vector white paper published in IEEE Software is an overview on estimation methods, techniques and tools. It covers estimation methods and provides an overview and evaluation of popular estimation tools.
2011-11-01
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Lieferantenmanagement in der global verteilten Entwicklung
Global software engineering is the consequence of the rather friction-free economic principles of the entire software industry. Many such distributed projects however are not successful and do not deliver the expected savings. GSE bears many challenges, specifically if done with an external supplier. We will look in this article to lessons learned from GSE to effectively and successfully manage supplier relationships. Both experiences and practical guidance result from our work with clients in automotive and telecommunication industries. They can be readily implemented, specifically our checklists for effective supplier management.
2011-08-18
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Prozesse optimieren – Performanz steigern
Trotz ambitionierter Ziele und ausgeklügelter Verbesserungsmaßnahmen scheitert ungefähr die Hälfte aller Veränderungsprojekte. Warum? Die Verbesserungsmaßnehmen werden nicht als Veränderungen begriffen, und die Mitarbeiter werden nicht mitgenommen. Zu oft werden aggressive Verbesserungsziele gesetzt, die nachher nicht erreicht werden. Unser Beitrag zeigt, warauf Sie beim Verändern achten sollten. Mit dem Vector Change Check steht Ihnen eine Checkliste zur Selbstbewertung Ihrer Risiken und Chancen zur Verfügung.
2011-08-18
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. (Vector); Rudorfer, A. (Siemens): Schlüsselstelle Kundenwunsch
Softwareintensive medizinische Systeme stehen unter immensem Marktdruck. Während sie technologisch und hinsichtlich ihrer Sicherheit kompromisslos innovativ sein müssen, fordern die Krankenhäuser und auch Gesundheitskostenreformen eine immer kürzere Zykluszeit bei angespannten Budgets. Requirements Engineering erweist sich in dieser Situation als Schlüssel zum Erfolg in der Medizintechnik.
2011-08-08
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).García, F.; Vizcaíno, A.; Ebert, C.: Process Management Tools
Die Entwicklung von Software ist komplex, vor allem wenn viele Personen und Teams zusammenarbeiten. Gute Prozess helfen bei der Zusammenarbeit, doch sie müssen auch visualisiert und implementiert werden. Dieser Artikel gibt eine Einführung und Übersicht zu Werkzeugen für die Prozessmodellierung und -ausführung. Wir zeigen, wie solche werkzeuge die Kommunikation, Automation und Zusammenarbeit erleichtern.
2011-05-29
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. et al: Verschwendung vermeiden – Lean Development in der Praxis
Verschwendung vermeiden – Lean Development in der Praxis. Zunehmend setzen Unternehmen ihre Entwicklung auf Diät. Ging es in 2009 primär um Kostensenkung, so geht es heute auch um kürzere Projektzeiten, schnellere Umsetzung von Innovationen und das Bestehen im weltweiten Wettbewerb. Dieser Beitrag führt kurz in die Grundprinzipien des Lean Development ein und zeigt anhand von konkreten Beispielen und Tipps, wie sie umgesetzt werden.
2011-05-05
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Collaboration Tools for Global Software Engineering
In vielen Projekten arbeiten Entwickler oftmals an verschiedenen Standorten zusammen. Eine solche Zusammenarbeit ist herausfordernd, insbesondere über Zeitzonen und ohne sich persönlich zu sehen und zu kennen. Wir verwenden daher Tools für die Zusammenarbeit über den gesamten Produkt-Lebenszyklus, um besser zusammenzuarbeiten, zusammenzubleiben und gemeinsam Ergebnisse zu erreichen. Dieser Artikel gibt einen Überblick über Tools und Technologien für kollaborative, verteilte Entwicklung.
2011-01-22
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Qualitätsmanagement
It is difficult to imagine our world without software. Since software is so ubiquitous, we need to stay in control. We have to make sure that the systems and their software run as we intend – or better. Only if software has the right quality, we will stay in control and not suddenly realize that things are going awfully wrong. Software quality management is the discipline that ensures that the software we are using and depending upon is of right quality. With solid understanding and discipline in software quality management, we can be sure that our products will deliver according to expectations, both in terms of customer and market commitments as well as business performance. This article provides a brief overview on concepts and application of software quality management. It is driven by practical experiences from many companies and is illustrated with best practices so that readers can transfer these concepts to their own environments.
2011-01-01
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Keil, P.: Reifegradmodelle - Denkfallen und Denkanstösse
Reifegradmodelle und darauf basierende Assessments werden eingesetzt, um die Leistungsfähigkeit der eigenen Entwicklungs- und Lieferantenprozesse zu prüfen und zu verbessern. Slogans wie "CMMI ist schwergewichtig" oder "agile Entwicklung liefert keine verlässlichen Ergebnisse" führen zu Denkfallen, die zwar polarisieren, aber die Softwareentwicklung nicht weiter bringen. Dieser Beitrag gibt Denkanstöße, wie Reifegradmodelle zu bewerten und ergebnisorientiert zu nutzen sind.
2010-11-22
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Messen – aber richtig: Internationale Tagung mit renommierten Experten bei Vector
Software-Messverfahren und Metriken sind Schlüsseltechnologien für Controlling und Management in der Softwareentwicklung. Trotz der immensen Bedeutung im Tagesgeschäft, haben nicht alle Projektleiter und Manager die richtige Übersicht zu den Verfahren und ihrer Auswahl und Umsetzung. Vom 10. – 12. November veranstaltet Vector die jährliche internationale Konferenz zur Messtechnik in Stuttgart. Weltweit renommierte Experten besprechen mit knapp 100 Gästen aus Industrie und Forschung aktuelle Trends und Erfahrungen.
2010-11-10
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. et al: Funktionale Sicherheit in der E/E Entwicklung: Herausforderungen und Lösungen
Functions such as adaptive cruise control, crash protection systems, active body control and ESP are increasing in complexity and taking an ever more active role in controlling the car. These functions are realized by systems of sensors, actuators and interconnected electronic control units. The systems must be designed to function under a variety of operating conditions and must adhere to a number of mechanical, hardware and software constraints. In order to be able to manage the emerging product liability risks associated with such systems as well as ensuring the high level of quality required of automotive systems, significant improvements to engineering processes are necessary. In this article, we describe our experiences in adapting companies’ development processes to conform to safety standards and to cope with the challenges mentioned above. We detail key success factors in overcoming these challenges and provide practical examples from working with global OEMs and tier-one suppliers on implementing safety standards in E/E development.
2010-10-31
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Requirements Engineering verbessern
Requirements Engineering ist heute der wichtigste Erfolgsfaktor in der Entwicklung von kritischen Systemen, sei es in der Medizintechnik oder im Automobilbau. Die Vector Consulting Services hat gemeinsam mit Siemens konkrete Erfahrungen aus der Projektarbeit zusammengestellt. Diese Industriepraktiken und Beispiele für das Requirements Engineering sind kostenlos verfügbar. Sie beschreiben typische Herausforderungen und zeigen dann Lösungsansätze mit nützlichen Umsetzungstipps zur Verbesserung des Requirements Engineering in kritischen Systemen.
2010-09-30
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. und D. Lederer: Besser Testen
Test ist kritisch für die Entwicklung elektronischer Systeme. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr traditionelles Forum im Mai 2010 mit dem Schwerpunkt „Besser testen — Methodik, Umsetzung, Erfahrungen“ ausgerichtet. Knapp sechzig Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um untereinander und mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen.
2010-08-05
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Erfolgreiches Veränderungsmanagement
To survive in a fast changing environment, we need to continuously improve productivity, reduce rework, and optimize product strategies. Lean development and lean management offer the right ingredients: Eliminating waste, empowering teams, delivering as fast as possible, seeing the whole. But there is a dark side, as recent industry experiences show. Too lean is mean. Lean often fails due to lack of vision, organizational misalignment and insufficient execution. It is thus crucial for companies to successfully manage change towards lean development. This keynote will introduce to lean principles and practices. It will draw upon the vast experiences at Vector from client projects in a variety of industries. Topics include lean transition, change management when introducing new tools, improving engineering processes, and setting up a global software organization. The Vector change check is highlightes so that participants can address their specific challenges.
2010-07-23
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C., Lederer, D.: Effizienzsteigerung in der Krise.
Viele ambitionierte Programme zur Kostensenkung verfehlen ihre Ziele oder strangulieren ganze Produktbereiche. Wie also kann man erfolgreich Effizienz erhöhen und Kosten reduzieren? Drei wesentliche Erfolgsfaktoren schaffen Effizienzsteigerung eine nachhaltigeEffizienzsteigerung. Lesen Sie unseren Beitrag in "ManageIT" mit konkreten Erfolgsfaktoren, Praxistipps und Umsetzungshinweisen.
2010-07-23
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Rudorfer, A. (Siemens), Ebert, C.(Vector): Requirements Engineering in der Medizintechnik (engl. Präsentation)
Read our presentation: "Requirements Engineering (RE) in Healthcare: Challenges, Solution Approaches and Best Practices" which we authored together with Siemens. It starts with an analysis of recent trends in medical systems, then proceeds to issues and challenges. Insufficient requirements enegineering is a major cause of errors in medical systems. We show with this presentation seven RE best practices to address the challenges and thus improve product engineering in medical systems.
2010-07-23
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Die Budgets für Engineering wachsen, der Kostendruck ebenfalls
Beitrag ATZ BranchenIndex: Die Budgets für Engineering wachsen, der Kostendruck ebenfalls. Autor: Roland Schedel, basiert auf Pressemeldung von Vector. Vector Consulting Services (VCS) hat mit Kunden aus verschiedenen Branchen gesprochen, um auszumachen, wohin die technische Produktentwicklung geht und welche Themen in 2010 wichtig sind. Die fünf wesentlichen Trends wurden nun in einer Studie zusammengetragen und mit konkreten Empfehlungen ergänzt. Die Studie ist ab sofort kostenlos online verfügbar.
2010-07-05
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Besser Testen — Methodik, Umsetzung, Erfahrungen
Besser Testen — Methodik, Umsetzung, Erfahrungen. Test ist kritisch für die Entwicklung elektronischer Systeme. Einerseits ist gründliches Testen wichtig, um Fehler zu identifizieren, bevor das Produkt geliefert oder die Komponente integriert wird. Andererseits verschlingt das Testen knapp die Hälfte der Lebenszykluskosten. Grund genug, den Test zu optimieren, eine durchgängige Methodik umzusetzen und damit die Effizienz zu steigern. Daher hat die Vector Consulting Services GmbH ihr traditionelles Vector Forum im Mai 2010 mit dem Schwerpunkt „Besser Testen — Methodik, Umsetzung, Erfahrungen“ ausgerichtet. Knapp sechzig Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um untereinander und mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Der Beitrag fasst die Vorträge der Referenten von Dräger, Ford, Porsche, Siemens, Thales und Vector zusammen. Zitate der Referenten, konkrete Erfahrungen aus der E/E-Entwicklung und Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2010-06-23
Pressemitteilung Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).OEM und Zulieferer – Chancen in der Krise.
OEM und Zulieferer – Chancen in der Krise. Sehr schnell ist die aktuelle Rezession branchenübergreifend auch in den Entwicklungsabteilungen angekommen. Das gesamte Lieferantennetzwerk ist betroffen, und durch vielfältige Abhängigkeiten werden die Risiken zunehmend schwerer beherrschbar. Aber die Krise bietet auch Chancen. Sie zwingt dazu, die Effizienz zu steigern und eröffnet so neue Wege für die Zusammenarbeit zwischen OEM und Zulieferern. Grund genug für die Vector Consulting Services GmbH, ihr traditionelles Vector Forum im Juni 2009 mit dem Schwerpunkt „OEM und Zulieferer – Chancen in der Krise“ auszurichten. Über sechzig Entscheider aus verschiedenen Branchen kamen zusammen, um untereinander und mit den hochkarätigen Referenten praxisnah Erfahrungen auszutauschen. Der Beitrag fasst die Beiträge der Referenten von Alcatel-Lucent, BMW, Daimler, Diehl, Vector und der ZF zusammen. Zitate der Referenten, konkrete Erfahrungen aus dem Lieferantenmanagement und Schlaglichter aus den Diskussionen unterstreichen die Praxisnähe des Themas.
2010-06-15
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Andersson, J. (Volvo), Ebert, C. (Vector), Metzker, E. (Vector): Werkzeugunterstützung für verbesserte Effizienz in der Elektronikentwicklung
Rising cost pressure is forcing manufacturers and their suppliers to jointly and consistently master product development. Our case study shows how Volvo over time is achieving effective interaction of engineering processes, tools and people on the basis of product and application life-cycle management (PLM / ALM). Starting from establishing the relevant engineering processes, we show how they can be effectively automated for best possible usage across the enterprise and even for suppliers. We practically describe how such a profound change process is successfully managed together with impacted engineers and how the concepts can be transferred to other companies. Concrete results for efficiency improvement, shorter lead time and better quality in product development combined with better global engineering underline the business value – specifically in times where cost are to be cut and performance must substantially grow.
2010-05-19
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Software Project and Process Measurement
DE: Software-Messung stellt sicher, dass wir bei unserer Arbeit und in unseren Projekten die Kontrolle behalten und erfolgreiche Ergebnisse wiederholen können. gemessen werden Produkte (z.B., Leistung und Qualität), Prozesse (z.B. Verbesserung der Effizienz), Projekte (z.B. Lieferunggenauigkeit), und die beteiligten Personen (z.B. Entwicklung der Kompetenz). Dieser Artikel beschreibt, wie praktisch gemessen wird. Er bietet eine konkrete Anleitung und Beispiele für Projekt-und Prozess-Messung.

EN: Software measurement is the discipline that ensures that we stay in control and can replicate successful processes. It applies to products (e.g., ensuring performance and quality), processes (e.g., improving efficiency), projects (e.g., delivering committed results), and people (e.g., evolving competence). This article discusses software measurement and provides practical guidance for project and process measurement.
2010-05-01
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Monteiro, M. (Extessy), Ebert, C. (Vector), Recknagel, M. (Daimler): Improving the exchange of requirements and specifications between business partners
Improving the Exchange of Requirements and Specifications between Business Partners. Increasingly complex supplier-relationships dominate product development, independent of industries and products. Mostly the primary source of risks and later problems is insufficient coherence with requirements engineering methodology and collaboration between different business partners during the project. This article based on experiences from various industries and projects provides insight into how to effectively collaborate in requirements engineering. The Requirements Interchange Format has quickly moved forward over the past two years first in automotive and currently starting in domains such as medical and aerospace. This paper describes typical RE collaboration scenarios and what we recommend in order to mitigate risks and thus effectively manage complex supplier relationships.
2010-03-01
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).BITKOM: Eingebettete Systeme – Ein strategisches Wachstumsfeld für Deutschland, 2010
Aktuelle BITKOM Studie zu eingebetteten Systemen, den Markt und wesentliche Trends. Die Embedded-Technologie hat für Europa und insbesondere für den Industriestandort Deutschland eine enorme Bedeutung. Eingebettete Systeme werden immer mehr zum entscheidenden Treiber von Produktinnovationen. In vielen Branchen basiert die Produktdifferenzierung in hohem Maße auf den Softwarekomponenten dieser Systeme. Ihre Funktionalitäten tragen direkt zur Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen bei und erreichen einen Wertschöpfungsanteil von bis zu 80 Prozent des Gesamtproduktes. Embedded-Technologien sind zentraler Baustein wichtiger Industriezweige, in denen Deutschland weltweit eine führende Position einnimmt – etwa im Automobilbau, in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau oder in der Umwelt- und Energietechnik. Eingebettete Systeme sind zudem eine Basistechnologie zur Bewältigung großer gesellschaftspolitischer Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, wie die demographische Entwicklung, die Sicherung von Mobilität und Energieversorgung oder die Steigerung der Ressourceneffizienz.
2010-02-26
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Reifegradmodelle – Routenplaner für die Softwareentwicklung
Eine moderne Software- und Systementwicklung ist ohne ständig optimierte Prozesse nicht vorstellbar. Wir nutzen Reifegradmodelle wie CMMI oder SPICE zielorientiert und fokussiert, um mit unseren Klienten bessere Effizienz, kürzere Durchlaufzeit oder höhere Qualität zu erreichen – gerade auch bei innovativen Produkten, die hohe Kreativität in der Entwicklung erfordern. Wichtig dabei ist, dass Reifegradmodelle nicht als starre Vorgabe für unflexible Prozesse missverstanden werden, sondern als Routenplaner zur Erreichung von Geschäftszielen dienen. Zusammen mit einer optimierten Werkzeugunterstützung werden dann Prozesse als Hilfe begriffen und fördern die Kreativität, denn die Entwickler können sich auf das Wesentliche konzentrieren – auf Innovation und Wertschöpfung.
2009-10-15
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. und Th. Wunderlich: Chancen in der Krise - Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung.
Chancen in der Krise: Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung. Zunehmender Kostendruck, kürzere Innovationszyklen, globaler Wettbewerb und wachsende Sättigung in vielen Märkten verlangen nach Effizienzsteigerung in der Produktentwicklung. Erfolgreiche Unternehmen betrachten Effizienzsteigerung als eine Investition in die Zukunft - und in der aktuellen Krise der Weltwirtschaft ist dieses Bedürfnis noch stärker. Viele unserer Kunden fragen uns, ob die derzeitige Situation der richtige Moment für kostensenkende Innovationen zur Prozessverbesserung ist. Wenn die richtigen Maßnahmen sauber umgesetzt werden und das nötige Veränderungsmanagement gut geführt wird, führt Prozessverbesserungen zu Quick-Wins und unmittelbar verbesserter Effizienz. Anpassungen an der richtigen Stelle stellt die Produktentwicklung für die Krise hinreichend schlank auf. Dieser Artikel enthält Erfahrungen und empirische Ergebnisse solcher Verbesserungen in unterschiedlichen Unternehmen.
2009-09-17
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Monteiro, M. (Extessy), C. Ebert (Vector), M. Recknagel (Daimler): Verbesserter Austausch von Anforderungen und Spezifikationen zwischen Geschäftspartnern
Zunehmend komplexe Lieferantenbeziehungen dominieren die Produktentwicklung, unabhängig von Branchen und Produkten. Sie sind die primäre Quelle von Risiken und späteren Problemen im Projekt, vor allem wenn das Requirements Engineering und der Austausch zwischen verschiedenen Geschäftspartnern nicht funktioniert. Unser Artikel auf der IEEE International Conference on Requirements Engineering (RE09) basierend auf Erfahrungen aus verschiedenen Branchen und Projekten zeigt wie das Requirements Engineering über Unternehmensgrenzen hinweg verbessert werden kann. Methoden und Werkzeuge sind eine Seite der Medaille, aber gute Zusammenarbeit bedeutet vor allem, Anforderungen, Spezifikationen und das gesamte Change Management werkzeugunabhängig zu systematisieren. Das Requirements Interchange Format (RIF) hat sich in den vergangenen Jahren beginnend in der Automobilindustrie etabliert und wird heute in Bereichen wie Medizin- und Luftfahrt eingesetzt. Diese Präsentation beschreibt typische Szenarien in der RE Zusammenarbeit sowie unsere Praxisempfehlungen, um die Risiken zu mindern und damit auch komplexe Lieferantenbeziehungeneffizient pflegen zu können. Es geht dabei nicht um ein bestimmtes Werkzeug, sondern zeigt, wie RIF genutzt wird, um Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Tools und Unternehmen zu ermöglichen.
2009-09-16
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Embedded Software – Technologies and Trends
Unsere Welt und damit auch Gesellschaft hängen zunehmend von eingebetteten Computersystemen ab. Es ist schwierig, sich das tägliche Leben ohne solche Systeme vorzustellen. IEEE Software und IEEE Computer haben die Einsichten und Erfahrungen von Vector Consulting Services, Siemens und dem weltbekannten Capers Jones zu Trends und Entwicklungen in eingebetteter Software zusammen gefasst. Lesen Sie diesen Sonderdruck mit den Meinungen der führenden Experten zu den wesentlichen Trends im Bereich Embedded Software.
2009-09-16
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Andersson, J. (Volvo); Busch, R. (Ford); Hörl, K. (Bosch); Ebert, C. (Vector); Metzker, E. (Vector): Effiziente Zusammenarbeit zwischen OEM und Lieferanten
Zusammenarbeit zwischen OEM und Lieferanten Der steigende Kostendruck zwingt Hersteller und ihre Zulieferer dazu, die Entwicklung gemeinsam besser zu beherrschen. Statt Spezifikationen "über den Zaun zu werfen" wird eine durchgängige Kollaboration erwartet. Unser Erfahrungsbericht aus der Zusammenarbeit mit Bosch, Ford und Volvo zeigt praxisnah, wie das Anforderungsmanagement und die nachgelagerten Systementwicklungsprozesse hinsichtlich Schnittstellen, Datenmanagement und Verfolgbarkeit verknüpft werden. Die beschriebenen Erfahrungen bieten Ansatzpunkte für ähnliche Vorhaben in anderen Unternehmen. Lesen Sie unseren Beitrag mit Erfahrungen bei Bosch, Ford und Volvo...
2009-06-06
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Endlich installiert - und dann? Was erfolgreiche von nicht erfolgreichen PLM-Einführungen unterscheidet
Endlich installiert, und dann? Unter Kostendruck werden PLM und neue Werkzeuge eingeführt, um Arbeitsschritte zu automatisieren. Doch die erwartete Wirkung bleibt häufig aus. Stattdessen sind die Mitarbeiter frustriert, arbeiten mit den bisherigen Vorgehensweisen weiter, und an den neuen Schnittstellen entstehen zusätzliche Reibungen und Verzögerungen. Unsere Beratungsprojekte zeigen, dass die Ursache häufig die gleiche ist: Ansatzpunkte für Werkzeugunterstützung und mehr Effizienz gibt es viele, aber die Umsetzung mit nachhaltigem Erfolg braucht Veränderungsmanagement – und das wird fast nie berücksichtigt. Eine PLM-Einführung muss von der Konzeption bis zur Umsetzung drei wesentliche Faktoren betrachten. Lernen Sie aus unseren Erfahrungen, wie Sie Werkzeuge erfolgreich einführen. Lesen Sie unsere Präsentation zur PLM-Umsetzung...
2009-06-06
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C. (Vector); Krishna Murthy, B. (AlcatelLucent); Jha, N.N. (AlcatelLucent): Managing Risks in Global Software Engineering
Globally distributed software development poses substantial risks to project and product management. This article systematically introduces risk management in global software en-gineering (GSE) for development projects and product evolution. Methods include using basic project, supplier and quality management techniques, process frameworks (e.g., CMMI), product life-cycle management, effective communication processes, SLA based escalation, competence management, and innovation management. A longitudinal empirical field study over several years from a captive SW center of a world-wide leading ICT company in India provides practical experiences and indicates how to effectively apply GSE risk management practices.
2009-05-27
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Software Product Management
The market success of software and system products depends on the skills and competence of the product manager. This article from famous "Crosstalk" magazine provides an overview on software product management. We highlight 4+1 concrete practices that will boost software product management in your company and thus the success rate of products in terms of predictability, quality and efficiency.
2009-03-30
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Lederer, D.: Effizienzverbesserung in der Entwicklung
Besondere Situationen brauchen besondere Maßnahmen. Die aktuelle wirtschaftliche Situation vieler Unternehmen erfordert eine radikale Verschlankung der Produktentwicklung. Es gilt, längst bekannte, aber auch versteckte Effizienzpotenziale zu nutzen. Frühe Fehlerbehebung, bessere Lieferantensteuerung, mehr Wiederverwendung sind einige Beispiele dafür – und es gibt viele mehr.
2009-03-21
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Effiziente Entwicklung elektronischer Systeme
Das Thema Effizienzsteigerung hat auch die Elektronikentwicklung erreicht und führt in den E/E-Abteilungen zu Veränderungen. Konkrete Erfahrungen aus der Industrie zeigen, dass Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung ganz unterschiedliche Ansatzpunkte hat - vom Variantenmanagement bis zu schlanken Prozessen und weniger Nacharbeit. Grund genug für die Vector Consulting Services GmbH, am 16. Oktober 2008 zur Tagung "efficiencyday" einzuladen.
2008-07-30
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; De Man, J.: Effectively utilizing project, product and process knowledge
Kontinuierliche Verbesserungen der Produktentwicklung und im Projektmanagement sind heute für viele Unternehmen aufgrund des globalen Wettbewerbs überlebenskritisch geworden. Allerdings werden solche Aktivitäten aufgrund der Divergenzen und Differenzen zwischen den betroffenen Gruppen im Unternehmen in der Regel nicht sauber zusammengeführt. Diese Fallstudie zeigt, wie Alcatel-Lucent eine effektive Integration der Engineering-Prozesse, Werkzeuge und Ingenieure mittels Produkt-Lebenszyklusmanagement (PLM) erreicht hat.
2008-03-28
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Welchen Stellenwert haben Reifegradmodelle in der Automobilindustrie?
Der Aufwand für die Entwicklung elektronischer Systeme - und hier gerade der Softwareanteile - steigt laufend. Um die Entwicklungskosten im Griff zu behalten, die Fähigkeiten der Ingenieure sinnvoll einsetzen und die Qualität der Produkte trotz höherer Komplexität weiter steigern zu können, arbeitet die Branche an den Entwicklungsprozessen. Deren Reifegrad wird mithilfe von Modellen überprüft. Aber: Vertragen sich Reifegradmodelle mit einer ungehinderten Entfaltung von Kreativität? Behindern sich Prozess und genialer Funke womöglich? ATZelektronik hat nachgefragt.
2007-12-14
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Lederer, D.: Dem Kostendruck begegnen - Effizienz nachhaltig steigern
Unternehmen der Automobilbranche sehen sich heute einem zunehmenden Kostendruck gegenüber. Das Beratungsunternehmen Vector Consulting Services hatte Experten aus verschiedenen Unternehmen zum ersten Vector Forum mit dem Thema Effizienzverbesserung in der Produktentwicklung eingeladen und praktische Erfahrungen ausgetauscht, die wir hier zeigen.
2007-10-11
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.; Lederer, D.: Effizienz in der Produktentwicklung
Es ist ein branchenübergreifendes Thema, und dennoch tut sich jede Branche gleichermaßen schwer damit: Effiziente Produktentwicklung. Grund genug für die Vector Consulting Services GmbH, im Mai 2007 zum ersten Vector Forum „Effizienz in der Produktentwicklung“ einzuladen. Kompetente Referenten und Entscheider, vornehmlich aus der Automobilbranche, kamen zusammen, um konkrete Erfahrungen auszutauschen.
2007-09-11
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Measuring and improving software productivity
Vector Consulting partner Christof Ebert had been interviewed by IT Metrics and Productivity Journal. This article covers the interview in a format easy to access major themes around software productivity. It elaborates how software productivity is measured and how to improve it. Starting with a goal-oriented measurement approach, it emphasizes the need to take a value-oriented perspective when improving productivity. It explains an objective-driven process improvement approach and how to get most business value from improvement activities.
2006-12-18
Vortrag Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Ebert, C.: Bessere Software durch besseres Requirements Engineering
Vortrag gehalten von Dr. Christof Ebert bei der iX-Konferenz am 29. Dez. 2006 in Frankfurt/Main.
Wirtschaftlicher Erfolg hängt im Softwaregeschäft primär davon ab, die richtigen Produkte oder Lösungen zur rechten Zeit zum richtigen Markt zu bringen. Requirements Engineering (RE) spielt eine Schlüsselrolle bei der Herausarbeitung, Auswahl und Kontrolle von Anforderungen für Projekte. RE reicht weit über die Informatik oder Softwaretechnik hinaus und hat einen geschäftsorientierten und interdisziplinären Charakter. Dieser Erfahrungsbericht zeigt die konkreten Nutzenpotenziale von RE. Es beschreibt, wie Sie RE in Ihrem Aufgabenfeld erfolgreich nutzen können. Er zeigt, dass RE diejenige Disziplin innerhalb der Software- und Systemtechnik ist, die den gesamten Lebenszyklus zusammenhält und von daher den Erfolg eines Business Case primär beeinflusst. Dieser Erfahrungsbericht verbindet die zugrundeliegende Basis und Methodik des Requirements Engineering mit vielfältigen praktischen Erfahrungen aus der Industrie. Er stützt sich auf Daten aus weit über zweihundert Projekten. Unserer Erfahrung nach müssen mehrere im Beitrag beschriebene Techniken gleichzeitig angewendet werden, um greifbare Verbesserungen der Performance zu erreichen. Jede dieser Techniken wird anhand konkreter praktischer Erfahrungen erklärt.
2006-12-04
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Reutter, A.; Lederer, D.: CMMI in der Halbleiterentwicklung
Halbleiter haben seit Jahren einen steigenden Anteil an der Wertschöpfung von Kraftfahrzeugen. Bei einem Mittelklassefahrzeug beträgt er heute etwa 10 %, für 2015 werden 20 % prognostiziert. Damit einher gehen ein sich weiter verschärfender Wettbewerb sowie steigende Ansprüche an die Strategien und Entwicklungsprozesse. Komplexitätsbeherrschung, weitere Verbesserung der Entwicklungsqualität und Senkung der Entwicklungskosten sind gefordert. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH und der Vector Consulting GmbH zeigt das Vorgehen bei der Anwendung des CMMI-Modells in der Halbleiterentwicklung mit besonderem Fokus auf die Management-Beteiligung.
2006-08-25
Fachartikel Öffnen/Schließen der Beschreibung. Die Beschreibung enthält den Download-Link (außer bei Add-Ons, Application Notes und Demos).Lederer, D.; Fetzer, J.; Mentgen, D.: Qualität ist machbar - CMMI in der Hardware-Entwicklung
Die zunehmende Anzahl und Komplexität elektronischer Systeme im Kraftfahrzeug stellt Automobilhersteller und Zulieferer vor wachsende Herausforderungen. Damit einher gehen steigende Anforderungen an Qualität, Geschwindigkeit und Effizienz der Entwicklung. Beherrschte Entwicklungsprozesse sind eine entscheidende Grundlage zur Erfüllung dieser Forderungen. Dieser Beitrag der Robert Bosch GmbH und der Vector Consulting GmbH zeigt Erfahrungen bei der Anwendung des Capability Maturity Model Integration (CMMI) in der Entwicklung von Motor-Steuergeräten auf.
2005-11-02