Training Automotive SPICE v3.1

Diese Schulung führt in den weltweit genutzten Standard Automotive SPICE v3.1 ein, der Prozesse und Best Practices für die softwarebasierte Systementwicklung definiert. Er ist aus der ISO/IEC 15504-5 (Software Process Improvement and Capability Determination, SPICE) und ISO/IEC 330xx abgeleitet, reflektiert jedoch die spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie.

Fokus ist nicht nur „Software“ sondern auch „Systems Engineering“ und damit auch Ersatz für die inzwischen kaum mehr genutzten CMMI Appraisals.

Zusätzlicher Bonus: Das weit genutzte Assessment-Tool COMPASS wird vorgestellt. Sie erhalten eine Demo-Version mit vollem Funktionsumfang für Ihre eigenen Einträge.

Referenzen

„Das Vector ASPICE Training war sehr hilfreich, verständlich und gut gestaltet. Top Training, top Trainer. Kann man nur weiterempfehlen! Ich habe einen sehr guten Überblick über ASPICE bekommen und wenn ich in Zukunft nach Details suche, weiß ich genau, wo ich suchen muss."

- Stefan Anspann, Magna

„Vielen Dank für die wertvolle Unterstützung mit diesem Trainings-Programm.“

- Zerong Yu, Robert Bosch Japan

„Hohe Praxisorientierung, konkrete Tipps über das gesamte Training hinweg.“

- T. Strauch, Siemens

Ziele des Trainings

  • Sie lernen die Bedeutung und den Ablauf von Automotive SPICE-Assessments in der Automobilindustrie kennen und wie die Ergebnisse zu interpretieren sind
  • Sie lernen die Inhalte von Ingenieur-, Management- und Unterstützungsprozessen und deren gegenseitige Beziehungen kennen
  • Sie erhalten einen Einblick in die spezifischen Bedürfnisse in der E/E-Lieferkette der Automobilindustrie und wie man die Schnittstellen zu den Zulieferern verbessert, wie z.B. OEM-Tier 1
  • Sie lernen, wie Sie an Prozessverbesserung und organisatorisches Änderungsmanagement herangehen können.

Inhalte des Trainings

  • Einführung in das Prozessmodell und Struktur von ASPICE v3.1
  • Inhalte der Engineering-, Management- und Support-Prozesse    
  • Prozess-Assessments in der Automobilindustrie
  • Konzepte von Prozessverbesserungen und Change Management
  • Praktische Erfahrungen aus Vector Change-Projekten

Fokus ist nicht nur „Software“ sondern auch „Systems Engineering“ und damit auch Ersatz für die inzwischen kaum mehr genutzte CMMI Methode.

Zusätzlicher Bonus: Das weit genutzte Assessment-Tool COMPASS wird vorgestellt. Sie erhalten eine Demo-Version mit vollem Funktionsumfang für Ihre eigenen Einträge.

Unterlagen: in englischer Sprache verfasst

Preis

1000 € zzgl. MwSt. (2 Tage)

Der Preis beinhaltet die vollständige Dokumentation auf Papier und als PDF sowie unser Vector Buch "Entwicklung verteilter Systeme" mit viel Industriepraxis, Projekterfahrungen und moderner Technologie. Natürlich profitieren alle Teilnehmer*innen von unseren erfrischenden Kaffeepausen und einem vorzüglichen Mittagessen in unserem renommierten Vector Restaurant. Sie erhalten ein qualifizierendes Zertifikat für dieses Training.

Nutzen Sie unsere Rabatte (kombinierbar):

  • 10%, wenn Sie 3-5 Teilnehmende Ihres Unternehmens anmelden,
    20% für 6-10 Teilnehmende

  • 10%, wenn Sie mindestens 60 Tage im Voraus buchen
  • Sie können bis zu 30% sparen, da diese Rabatte kombinierbar sind!

Vollzeitstudierende erhalten einen Rabatt in Höhe von 70% (gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises). Der Studierendenrabatt kann nicht mit anderen Rabatten kombiniert werden.

Zahlungsart:

Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung.

Jetzt anmelden

Mit einem Stern (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.
Wir wählen immer die für Sie günstigste Rabattlösung aus!

Agenda

Tag 1 Tag 2
 
  • Introduction, objectives and expectations
  • Model structure of ISO 330xx/15504 and Automotive SPICE
  • Capability levels, process attributes and their evaluation
  • Capability Level 1: Engineering Processes
 
 
Several "Break and Think" sessions will be used for exercises and recap of what has been learnt before.
 
  • Capability Level 1: Non-Engineering Processes
  • Capability Level 2
  • Capability Level 3
  • Assessments and process improvement
  • Introduction to COMPASS
  • Summary, outlook and feedback
 
Several "Break and Think" sessions will be used for exercises and recap of what has been learnt before.
 
 

  Pausen: Kaffeepausen um 10:30 Uhr und 15 Uhr; Mittagspause gegen 12 Uhr.

BOOK HIGHLIGHT

Technische Fachartikel

zur Entwicklung von Embedded Electronics

In dieser Ausgabe der Sammlung von Vector Fachartikeln widmen wir uns aktuellen Aspekten wie AUTOSAR Adaptive, dem Spannungsfeld von Security und Safety, den weiteren Entwicklungen hin zum automatisierten Fahren und vielen weiteren.

Inhouse Formate

Wollen Sie dieses Training direkt an Ihren konkreten Beispielen und Herausforderungen fest machen? Suchen Sie ein Training, das praktische Übungen direkt zu Ihrer Umgebung liefert? Dann schlagen wir dieses Seminar als Inhouse-Training vor, wo Sie Schwerpunkte, Geschwindigkeit und Termine selbst festlegen können. Wir führen auch dedizierte Crashkurse für Mitarbeiter und Management durch. 

Sprache: Deutsch oder Englisch.

Inhouse Trainings bieten wir auf Anfrage auch auf Chinesisch, Französisch, Koreanisch und Türkisch an.

Zielgruppe

Führungskräfte und Ingenieure aus der Automobilindustrie

  • Prozessexperten
  • Projektleiter
  • Abteilungsleiter
  • Entwicklungsleiter
  • Qualitätsmanager
  • Mitglieder in Prozessverbesserungsprojekten
  • Berater

Andreas Horn ist Senior Consultant bei Vector Consulting Services. Zuvor war er als Safety-Experte in vielen Entwicklungsprojekten tätig. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei der Verbesserung ihrer Entwicklungsprozesse, bei Technologieeinführungen und in Veränderungsprozessen. Er arbeitet branchenübergreifend im Bereich Engineering-Methoden, System-Architektur, funktionale Sicherheit, Security sowie Requirements Engineering.

 

Dr. Arnulf Braatz ist Manager bei Vector Consulting Services. Zuvor war er als Projektleiter in Entwicklungsprojekten tätig. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei der Verbesserung ihrer Entwicklungsprozesse und im Veränderungsmanagement. Dr. Braatz arbeitet branchenübergreifend im Bereich Engineering-Methoden, System- und IT-Architektur, funktionale Sicherheit, Requirements Engineering sowie Effizienzsteigerung in der Entwicklung.

Prof. Dr. Christof Ebert ist Geschäftsführer der Vector Consulting Services GmbH. Er unterstützt Unternehmen weltweit bei der Verbesserung ihrer Produktentwicklung und Produktstrategie sowie im Veränderungsmanagement. Er sitzt in verschiedenen Aufsichtsgremien, ist Professor an der Universität Stuttgart sowie der Sorbonne in Paris, und Autor mehrerer renommierter Bücher. Twitter: @ChristofEbert.

 

Holen Sie sich die neue Trainings Broschüre!

Verbessern Sie Ihre Kompetenzen mit Vector Consulting: Vector ist anders als reine Trainings-Anbieter selbst ein Marktführer in Embedded Systems. Wir lehren, was wir können. Sie nehmen immer etwas mit, z.B. eine sofort nutzbare Vorlage aus unserem Fundus, ein Impuls für besseres Testen, wirksame Erstellung einer Gefahrenanalyse, Kanban Light für effiziente Team-Arbeit.

Schulungsort

Vector Consulting Services

Vector Consulting Services GmbH

Ingersheimer Straße 20
70499 Stuttgart
Deutschland

Telefon: +49 711 80670 1520
Fax: +49 711 80670 444
E-Mail: consulting-info@vector.com

Postanschrift:
Ingersheimer Straße 24


Wie kann ich Sie unterstützen?

Marlén Hohmann

Ingersheimer Str. 24
70499 Stuttgart, Germany
Tel.: +49 711 80 670 1545
E-Mail: marlen.hohmann@vector.com