COMPASS
Funktionen

COMPASS Funktionen

Die Funktionen von COMPASS bieten eine Fülle von Einsatzmöglichkeiten. Zu den Highlights von COMPASS gehören:

  • Einfaches, intuitives Bedienkonzept
  • Reifegradmodell-Navigator
  • Übersichtliche Verwaltung sämtlicher Assessment-Daten

Assessmentplanung

  • Auswahl des Reifegradmodells und des Assessment-Scopes (betrachtete Prozessgebiete und max. Reifegrad)
  • Erfassen von allgemeinen Informationen zum Assessment
  • Erfassen und Verwalten der am Assessment beteiligten Projekte, Personen sowie der Interview-Sitzungen

Assessment- durchführung

  • Erfassen und Verwalten von Beobachtungen, Dokumentenverweisen und Maßnahmen
  • Typisierung und Statusvergabe von Beobachtungen abhängig vom Assessmentverfahren
  • Zuordnung der Beobachtungen, Dokumentenverweise und Maßnahmen zu den Praktiken der Reifegradmodelle
  • Einfache Handhabung von Beobachtungen und Dokumentenverweise durch Verschieben, Kopieren und mehrfach Zuweisen sowie durch Markieren als „Finding“
  • Direkte Zugriffsmöglichkeit auf Dokumente über Dokumentenverweise
  • Volltextsuche für Beobachtungen und Dokumentenverweise
  • Filterfunktion zur Auswahl von Beobachtungen nach unterschiedlichen Kriterien

Assessment- auswertung

  • Vergabe von Bewertungen abhängig vom Assessmentverfahren
  • Automatische Bewertungsvorschläge, soweit geeignete Algorithmen im Assessmentverfahren definiert sind
  • Umfangreiche Report-Möglichkeiten, modellspezifische Reports
  • Export der Reports nach MS Word, MS Excel, PDF und weitere Formate

Spezielle Funktionen

  • PIID-Erstellung
    COMPASS unterstützt die PIID-Erstellung im SCAMPISM-Verfahren. Die große Menge der direkten und indirekten Artefakte werden als Dokumentenverweise mit zugehörigen Erläuterungen strukturiert erfasst sowie transparent und nachvollziehbar verwaltet.
  • Interview Modus
    Im Interview werden Beobachtungen schnell und unkompliziert erfasst. Dabei wird je Beobachtung nur einen Mausklick benötigt – oder keiner, wenn mit Tastatur-Shortcuts gearbeitet wird. Informationen, die für die Dauer eines Interviews statisch sind, werden zu Beginn des Interviews einmalig eingetragen und werden an alle Beobachtungen vererbt.
  • Split-/Merge-Mechanismus
    In der Regel wird ein Assessment von mehreren Assessoren bzw. einem Assessmentteam durchgeführt. Dadurch entsteht die Notwendigkeit der parallelen Bearbeitung von Assessmentteilen durch mehrere Benutzer. COMPASS unterstützt das parallele Bearbeiten der Assessmentteile durch einen komfortablen Split- und Merge-Mechanismus. Die Aufteilung (Split) des Assessments kann prozess- oder projektweise erfolgen. Das Zusammenführen (Merge) der Assessmentteile erfolgt benutzergesteuert, evtl. auftretende Konflikte werden somit interaktiv aufgelöst.

Gehen Sie weiter zu Anwendungsgebiete.